Freitag, 19. April 2013

Kolumne Bloggerkrankheiten

Heute wollen wir mit euch über "Blogger-Krankheiten" sprechen. So viel  sei gesagt; mit "Blogger-Krankheiten" meinen wir so etwas wie typische Verhaltensweisen oder Angewohnheiten von Buchbloggern. Welche gibt es davon? Erkennt ihr euch in manchen Punkten wieder? 



Was sind Blogger Krankheiten?
Wie oben bereits erwähnt, sind mit "Blogger-Krankheiten" von typische Verhaltensweisen der Buchblogger die Rede (aber der Name wäre doch langweilig).
Nicht jede "Krankheit" trifft auf alle Buchblogger zu, aber doch begegnen manche dieser uns schon ziemlich oft gerade bei Buchbloggern.
Die genannten Punkte sind auch auf keinen Fall negativ gemeint (schließlich treffen manche auch auf uns zu xD)


Wieso sind gerade Buchblogger betroffen?
Wenn man Buchblogger wird, verändert es die Sichtweise auf Bücher. Man sieht zum Beispiel plötzlich die negativen Punkte viel klarer oder man ist viel vernarrter in einen Buchcharakter. 
Deswegen zeigen auch mehrere Buchblogger ähnliche Verhaltensweisen und wir stellen sie als "Krankheiten" da, weil sie sich so verbreiten. 

Die 16 Krankheiten:
1)Buchmörderabscheu
Es gibt diese Leute die Bücher von anderen oder die eigenen so behandeln, als wären sie unbrauchbar und nichts wert. 
 Natürlich kann es dazu kommen, dass mal das Buch ein paar kleine Mängel bekommt, aber wenn manche meinen, dass man einfach den kompletten Einband durchknicken , die Seiten mit jede menge Flecken versehen und noch ein paar Riese in den Seiten lassen kann, geht es auch zu weit. Besonders ärgerlich ist es, wenn man ein Buch nach einer Ausleihe so zurück bekommt. Viele Buchblogger (darunter auch wir) stehen Buchmördern eher suspekt gegenüber.
Es kann mal Spaß machen ein Buch gegen die Wand zu werfen, weil es einfach nur schlecht ist, aber Buchmörder gehen schon viel zu weit. Außerdem passiert einen Buch auch nicht besonders viel, wenn man es gegen die Wand wirft. Ich spreche aus Erfahrung! xD So was sollte man selbstverständlich nur mit seinen eigenen Büchern machen.

2) Buchmessenfreak
Ist euch mal aufgefallen, dass jeder zweite Buchblogger auf die Buchmesse geht? Ob in Frankfurt oder Leipzig alle kommen. 
Wir haben nun auch vor dieses Jahr die Buchmesse in Frankfurt zu besuchen und zufälligerweise denken wir erst daran, nachdem wird Buchblogger geworden sind. Es bringt einen einfach dazu hinzugehen...

3)Buchspanner im Zug 
Plötzlich interessiert einen auch, was andere lesen. Wenn man jemanden im Zug lesen sieht, möchte man auch sofort wissen, was er liest. Ich finde es okey, wenn man es macht, da mich es auch interessieren würde, aber mich stört es, wenn Leute im Buch mitlesen. Es kann auch echt peinlich werden, wenn man gerade bei einer intimen Stelle ist und der Gegenüber gebannt auf das Buch starrt.  Das passiert jedoch eher selten und diese Verhaltensweise ist für Buchblogger auch eher untypisch. Buchblogger schauen eher nur, was die Person liest. 

4.Fangirlingprobleme
Vor einer Weile haben wir Fangirling einen ganzen Post gewidmet. 
Kaum ein Buchblogger rastet so "richtig" aus. Das bestätigte auch nur die Umfrage am Rand. Aber fast jeder hat in abgeschwächten Formen Erfahrungen mit Fangirling gemacht; ob ein Buchcharakter oder Schauspieler, für welchen man schwärmt, alle Buchblogger kennen doch dieses Gefühl. 

5.In Bücher denken...
Manchmal fängt man nach viel lesen auch an in Büchern zu denken z.B. "Ich ging die Treppe hoch, bewusst gleich zu spät zu kommen."
Bei mir tritt es eigentlich nur nach viel Lesen ein, aber ich finde es manchmal doch sehr interessant, wenn die Gedanken wie Bücher aufgebaut sind. Es ist fast so als würde man ein Buch schreiben. 

6.Mehr Glaube an Übernatürliches 
Wenn man regelmäßig Fantasy liest, fängt man auch an die mystischen Wesen, die auftreten, für gar nicht so unrealistisch abzustempeln. Es liegt vielleicht daran, dass man in der selben Situation wie die Hauptfigur sein möchte und sich es deshalb als realistischer träumt. 

7.Vergleichsjunkie
Wenn man liest, merkt man auch, dass man manchen Chrakteren auch eine reale Person zuordnen kann. Ob es "die Böse" oder die beste Freundin ist, man findet viele Verhaltensweisen von Freunden oder Feinden in Büchern wieder. Es ist auch immer wieder ganz amüsant Leuten, welche man kennt, Buchcharaktere zu zuordnen und sie zu vergleichen.

8.Imitationssucht
Wenn einem ein Buchcharakter besonders sympathisch wird oder man sich gut mit diesem identifizieren kann, fängt man an diesen leicht nachzuahmen. Benutzt sie gerne viel Make-Up oder roten Lippenstift, dann probiert man es auch aus. Trinkt er gerne Kaffee, dann testet man es ebenfalls. Es gibt aber auch extremere Fälle, bei welchen Leute probieren die ganze Persönlichkeit und das ganze Äußere zu kopieren. Oft bleibt es jedoch nur beim Lippenstift.

9.Coveriersüchtig 
(Mischung aus Cover und Fotografie)
Beim Fotoschießen fängt man auch manchmal an so zu posen wie ein Cover und dann fragt man sich woher man diese Haltung nur kennt oder zu welchen Buch es passt. 

10.Schreibsüchtig
Viele Buchblogger schreiben in ihrer Freizeit auch gut und gerne Geschichten. Durch das viele Lesen hat man einfach den Wunsch auch selber etwas zu schreiben und die Sachen, die einen normalerweise stören auszulassen und es besser zu machen.
Nicht umsonst sind viele Leseratten Autoren geworden.

11.Wachbleibdrang 
Kennt ihr es, wenn ihr abends ein Buch zur Hand nimmt und obwohl es immer später wird, könnt ihr es einfach nicht weglegen? Buchblogger können damit auch lange Nächte gut durchhalten.
Der Nachteil ist man liest in der Nacht viel langsamer, weil einem auch schon langsam die Augen zufallen und man manchmal plötzlich vergisst, was man gerade gelesen hat und die Stelle nochmal lesen muss. 

12.Leseabhängig
Leseabhängig sind wirklich alle Buchblogger. Man liest einfach überdurchschnittlich viel im Gegensatz zu anderen Menschen.
Schließlich nennen sich auch viele Buchblogger lesesüchtig und sonst könnte man wohl auch nicht viel bieten und regelmäßig Rezensionen verfassen. 

13.Kauffreak
Buchblogger müssen auch oft viel Geld für die ganzen Bücher ausgeben. Aber gekaufte Bücher liest man einfach lieber als nur ausgeliehene. Wenn man auch mal in einer Buchhandlung ist, dann fällt es schwer rauszukommen ohne wenigstens ein Buch mitgenommen zu haben.

14.Drang zum Schauen der Verfilmung
Wenn man ein Buch zu etwas gelesen hat, muss man einfach auch den Film schauen (außer das Buch war schrecklich).
Ich bin von den Filmen danach oft enttäuscht, aber man will sie irgendwie trotzdem sehen. Das Ganze geht andersherum genauso. Wenn man den Film gesehen hat, muss man auch das Buch dazu lesen.

15.Followerzahl in Klassen vorstellen
Wenn man seine Leserzahl sieht und sich mal vorstellen möchte, wie viele Menschen eigentlich gut finden, was man macht, kann man das sich gut in Schulklassen vorstellen. Wenn man man sich alleine vorstellt, dass 20 Leute in einer Klasse sind und alle lesen, was du schreibst, bekommt man schon einen Maßstab, dass hinter ein wenig kleineren Leserzahl eine menge Menschen dahinter stecken.

16.Hinfiebern auf den nächsten Band
Ihr fängt eine tolle Buchreihe an und seid total überzeugt von dem Buch. Dann wollt ihr euch den nächsten Teil kaufen und müsst leider feststellen, dass er erst in ein paar Monaten erscheint. Wenn es dann aber rauskommt, möchte man es zwar immer noch lesen, aber noch lange nicht so sehr wie vorher.




Jetzt wollen wir euch fragen, in welchen der oben aufgelisteten Punkte ihr euch wiedererkennen könnt. 







Kommentare:

  1. Bei mir treffen die Nr. 1, 4, 5 (!!!), 6, eigentlich auch 10, zwischendurch 11, 12, 14 (auch wenn ich immer Angst habe, mir das Buch dadurch zu zerstören...) und wenn mir das Buch riiiichtig gut gefallen hat, natürlich auch 16. Ihr habt das echt gut zusammengefasst, toller Post! ^^

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ♥

      Oh Gott soviel Zaaaaahlen... Aber gut das du dich einordnen konntest xD

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich liebe eure Kolumnen ja ♥
    Das mit dem wie in Büchern denken, ist bei mir so, wenn ich ein Englisches Buch lese. Ich denke dann die nächsten Minuten immer auf Englisch! :D
    Ich habe früher übrigens auch immer Protagonisten nachgeahmt und mich interessiert es auch immer, welches Buch andere Leute lesen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf englisch? XD ja kommt mir vage bekannt vor... eher passiert es das ich es automatisch auf deutsch übersetze und es nur in deutsch wiedergeben kann ^^ Danke ♥

      Löschen
  3. Oh, endlich wieder eine Kolummne!!! <333333

    Oh Gott.. Das sind ganz schön viele Punkte, die bei mir zutreffen.. 1, 3, 4, 6, 8, 10, 11, 12, 13, 14, 16.. Ich glaube, ich habe ZU VIELE Krankheiten davonn.. xD
    Ich habe Katniss nachgemacht, ich habe dann auch angefangen, mir einen geflochtenen Zopf über die Schulter zu machen.. xD

    LG
    Nicole :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast das auch mit dem Zopf gemacht ? Awwwwwwwwwwww ich auch ♥

      Jetzt ja nicht mehr xDD aber es wird wieder kommen ... spoooky xD

      Löschen
  4. Punkt 16. Argh. Ich warte immer noch sehnsüchtig auf Percy Jackson 5 als Taschenbuch. Als ich nach gefragt hatte wann es als Taschenbuch erscheint hieß es ein ganzes Jahr. Dieses Jahr im HERBST!!!! Ich will nicht mehr warten. Ich will es jetzt lesen.
    Gut, wieder beruhigt. Punkt 16 ist natürlich nicht der einzige Punkt, bei dem ich mich selbst sehe. :-)
    Mal gucken was denn noch, Punkt: (1), 3, 4, manchmal 5, selten 7, 11, 12, 13, 14, 16
    Das müssten sie jetzt gewesen sein.
    Zu Punkt 14:
    Ich weiß zwar immer,das der film mir nicht gefallen wird wenn ich so sehr an das Buch gelehnt bin, aber ich muss die Filme trotzdem schauen. Ich sag mir dann vorher einfach immer, es wird im Gegensatz zu dem Buch blöd. :-) Manchmal funktionierts, manchmal nicht. Ich hatte bei Percy Jackson 1 dem film fast einen Nervenzusammenbruch gehabt. Ich hatte aber auch gerade das Buch zur Hälfte gelesen und wusste trotzdem schon, dass das alles nicht richtig ist. Grr, ich hasse das alles, es war alles so falsch, im Buch war es, meiner Meinung nach, viel vieeel besser. Vor allem, auf so etwas wie die richtige Haarfarbe, kann man ja wohl achten.
    Bei diesem Thema fasste ich innerlich immer wieder aus, aber wenn ich den film jetzt gucke, habe ich immer nur Lust das Buch wieder zu lesen. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen. :-)
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achja, zu Punkt 1:
      Bei Taschentücher sind bei mir teilweise Leserinnen, zumindest wenn das Buch sehr spannend ist. Ich versuche das immer zu verhindern, aber das klappt nicht immer. :-)
      Noch ein schönes Wochenende.

      Löschen
    2. Taschentücher? Wieder das Tab? und es heißt Buchmörder? Aber egal. Danke wir ♥ deine Kommentare und sind so faul alle Zahlen zuzuordnen xD

      Löschen
    3. Blöde automatische Verbesserung.

      Löschen
  5. Haha besonders lachen müsste ich bei dem "in Bücher denken" das passiert mir auch immer wieder unterbewusst xD ich muss dass immer über mich selbst lachen. Und das mit dem viel zu lange wach bleiben ist mir leider auch nicht unbekannt xD
    und ich muss zugeben, dass ich Buchmörder auch nicht so ganz gerne mag...vor allem wenn es meine Bücher sind, die "ermordet" werden ;)
    Ganz liebe Grüße Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaaaa in büchern denken ♥ passiert auch in situationen wo ich meine Gedanken lockern will ^^

      Eine Freundin hat mal mein Bcuh ERMORDET grrrrrrrrrrr tja ich leihe ihr NIE wieder ein Buch...

      Löschen
  6. Ohja. Ich hab eindeuitge Merkmale, vielleicht sollte ich schleunigst zur Buchblogger-Selbsthilfegruppe, wie wär's eröffnen wir eine? xD
    Bei mir stimmt sogut wie alles! Bis auf Punkt 8 bis 10 - sonst hab ich schon allels durchlebt! Buchmessefreak bin ich leider eher nur imagniär, beide Städte sind schon weit weg und arme Schülerinnen können sich eine lange Zugfahrt einfach nicht so gut leisten^^ Aber ich liebe die Berichte und wünsche mir, dass ich irgendwann mal auf eine gehen kann!
    In Büchern denken kenn ich auch nur zu gut. Meistens nur in kleinem Ausmaße, wenn ich dann irgendeinen Satz von einer Freundin gehört habe und dann in Gedanken weitererzähle: "...sagte sie voller inbrunst. Sie holte Luft, um weiter zu erzählen und sollte dabei kein weiteres Mal Luft holen" Oder so. =P
    Das Kauffreak-Syndrom! Man, das ist schlimm. Bevor ich buch-gebloggt/ed (aha, neu geschöpftes Wort am Start ;) hab, bin ich immer in die Bibliotheken gegangen oder hab Freunden die Bücher ausgespannt, doch seitdem ich gerne auch die vielen Neuerscheinungen oder ganze Reihen haben möchte......es geht nicht anders. Ich komme mit mindestens einem normalen und öfter auch mehreren Mängelexemplaren aus 'nem Buchlalden herausspaziert - wie gesagt, mein Vorschlag mit der Selbsthilfegruppe steht nach wie vor =D
    Argh, ich krieg immer die Krise, wenn meine Mutter die Bücher so verknickt oder mein Pa Eseslohren macht. Besonders wenn sie ein Buch von mir lesen, schrei ich auf und sage: Nein, nein, nein, nein, einfach NEIN! Meine Bücher werden bitte mit Anstand und Respekt behandelt! xP

    Also, ich hab in letzter Zeit zwar nicht soviel kommentieren können, aber eure Rezis und Kolumnen weiterhin fleißig gelesen! Mal wieder eine gelungene Analyse von Phänomenen unter unsrer Gemeinschaft^^
    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir lieben deine Kommis ! Vorallem weil sie immer IMMER ehrlich sind! Das ist super! Ja eröffnem wir eine Selbsthilfe Gruppe! Nur was kann man gegen die Krankheiten tun?
      Du kannst gut in Büchern denken *lach*
      Meine Momy darf meine Bücher nicht lesen weil ich nicht will das sie weiß was ich gut finde xDDD

      Löschen
    2. Ach und wenn du ne Unterkunft in Frankfurt brauchst? Niz und ich kommen von dort und ich werde wahrscheinlich eh 3 Blogger beheimaten also tuts ein 4. auch nicht^^ also falls du mir dein whatts app oder skype gibst kann man ja mal weiterschaun xD

      Löschen
  7. Toller Post! Ich hab mich ja bei mindestens 10 Punkten wiedererkannt, richtig erschreckend XD Die anderen Krankheiten werden bei mir bestimmt aber auch noch dazukommen, ich erkenne schon die Anzeichen;)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeey einen Patienten mehr ^^ Es ist immerwieder schön zu hören das unsere Kolumnen Sinn geben ^^

      Löschen
  8. Ich erkenne mich auf jeden fall (unumstritten) bei Buchmessenfreak, In Bücher denken...,Schreibsüchtig und Kaufsüchtig wieder. Bei den anderen Stichpunkten taucht mein Charakter auch mehr oder weniger wieder auf.
    Bevor ich zu einem Blogger geworden bin, hatte ich auch keine Ahnung, dass es Buchmessen gibt und jetzt könnte ich jedes Wochenende auf eine fahren. Leider gibt es nur zwei in einem Jahr und die Frankfurter fällt für mich leider weg, weil sie so weit weg ist.:(

    Manchmal ertappe ich mich wirklich dabei, wie ich wie ein Buch denke. Das ist echt gruselig...

    Schreibsüchtig...schreiben tue ich auf jeden Fall gern, aber oft ist es immer schwer, weil ich so wenig Zeit habe.

    Oh ja. Kaufsüchtig auf jeden Fall. Am liebsten würde ich eine ganze Buchhandlung kaufen, aber ich zähme mich dann immer noch rechtzeitig.;)

    LG
    Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Geldbeutel zähmt mich ^^
      In Büchern denken ist doch witzig ^^
      Und Frankfurt ist toll^^^

      Alles Liebeste ... ♥

      Löschen
  9. Super Post, eure Kolumnen sind einfach immer klasse ;) Hm, wiedererkennen tu ich mich eigentlich in ziemlich viel^^ 1, 2, 3, 6, 7, 10, 11, 12, 13, 14 und 16 xD Wobei zu 11 muss ich sagen, dass ich nachts genauso schnell lese wie tagsüber - wenn nicht sogar schneller :P Weil wenn ich die Nacht durchlese, dann, weil das Buch so spannend ist. Und dann muss ich so schnell wie möglich wissen, wie es weiter geht. Das letzte Mal ist mir das mit "Legend" so gegangen - der Anfang war noch nicht so spektakulär, aber dann ab der Mitte konnte ich einfach nicht mehr aufhören mit hören (in diesem Fall war es ein Hörbuch^^)

    Liebe Grüße,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ♥

      Und ja du hast recht! Nachts liest man wirklich häufig schneller

      Liebe Grüße

      Löschen
  10. Passt :D
    Mehr muss ich gar nicht schreiben...

    AUßER: Ich war noch nie auf einer Messe und irgendwie reizt es mich auch nicht! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super knackiges kurzes kommi...

      Unterschreibe ich so xD

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  11. Hallo.
    Der Post ist ja mal sowas von genial. :D
    Also bei mir trifft zu:
    2: Ich bin jedes Jahr in Leipzig, in Frankfurt war ich noch nie, ist zu weit weg. Aber das kommt sicher auch noch.
    3: Ich möchte schon wissen, was sie lesen, aber mitlesen tue ich nicht.
    4: Eindeutig, ich habe einen Multifandomblog auf Tumblr und da wird gefangirlt was das Zeug hält.
    5: OMG ja!! Aber nur wenn ich ganz intensiv nachdenke.
    10: Eigentlich ja, aber ich lasse mich so leicht ablenken beim Schreiben und deshalb kommt nur wenig zustande.
    11,12,13,14: Yup.

    Liebe Grüße, Sophie

    AntwortenLöschen
  12. Eine unglaublich witzige Idee, die ihr da hattet. Ich stimme in vielen Punkten nicht überein, aber es kommen auch ein paar zusammen die auch bei mir stimmen. Das mit den Buchmördern zum Beispiel, mit der Buchmesse.. ich war dieses Jahr das erste mal auf der leipziger Buchmesse obwohl ich es schon jahrelang wollte und ? Tjaaa wenn man erstmal Buchblogger ist xD ne? Und das mit dem Buchspanner. Das ging mir aber schon immer so ich glaube ich war im Herzen schon immer Buchblogger weil ich süchtig bin schon immer ich verschlinge ein Buch nach dem anderen, es gibt für mich nix besser als über Bücher zu reden und die Handlung und die Personen so richtig schön zu zerkauen xD und ich bin natürlich auch kaufsüchtig. ^^
    Sehr schön was ihr da so zusammen getragen habt... naja und die Nacht durchlesen .. schon lange ! :D Aber das ging mir auch vor dem Bloggen so.
    Das einzige was ich finde was in eurer Liste noch fehlt is das permanente quatschen über Bücher, als gäbs nix anderes im Leben!

    Liebst Lotta! <3

    AntwortenLöschen
  13. Meine Güte, wie viele solcher genialer Ideen habt ihr denn noch parat? ^^
    Ich erkenne mich in vielen Punkten wieder ^^, auch wenn die meisten auch auf Nicht-Blogger zutreffen.

    1.) Eigendiagnose: Unheilbar!
    Diese Krankheit hat mich eindeutig befallen. Ich bin schon gegen Leserillen allergisch (manchmal lassen sie sich aber nicht vermeiden), aber Eselsohren, gebrochene Buchrücken, zerrisene Seiten oder gar Makierungen im Text (!) sind wirklich Buchvergewaltigung!

    2.) Naja, auf den Messen kann man immer jede Menge coole Leute sehen, doch es ist jetzt nicht so, als würde ich darum kämpfen, nach Fankfurt zu fahren. Dort ist es nämlich immer auch voll und hektisch und so O.o. Und die besten Leute kommen nur an den Wochenenden, wo es am vollsten ist...
    Allerdings: Mit einem Fachbesucherausweis ist das schon super :P

    3.) Ich bekenne mich schuldig ^^. Am schlimmsten ist, wenn der Leser genau dann aufschaut, wenn man ihn anstarrt xD

    4.) Hab ich ja schon bei der Kolumne zu diesem Thema kommentiert ^^

    5.) Wow, das geht euch auch so? Ich dachte ich wäre der einzige Freak, der sowas macht ^^. Manchmal beschreibe ich meinen Tagesablauf oder irgendwelche Leute in Gedanken so, oder ich gehe aus dem Haus und mir fällt ein super Satz ein, den ich schreiben würde, wenn das der Beginn eines Buches wäre xD

    6.) Früher ja, jetzt eher nicht mehr ^^

    7.) So was gibt's? Das mache ich ehrlich gesagt eher nicht so, höchstens andersrum: Ich ordne Verhaltensweisen von realen Personen den Figuren aus den Geschichten, die ich schreibe, zu ^^.

    Gegen 8.) und 9.) bin ich wohl auch eher immung, aber 10.) trifft auch mich absolut zu! Kurgeschichten und Gedichte habe ich schon immer geschrieben, aber einen ganzen Roman habe ich leider noch nicht geschafft :P

    11.) Genau so geht's mir oft! Und es ist echt doof, wenn man immer müder wird und am nächsten Tag Schule hat und trotzdem weiterlesen muss :P. Manchmal mache ich das auch am Tag und ärger mich dann, weil ich wichtige Pflichten (Hausaufgaben oder so) vernachlässige und dann am Ende ganz gestresst bin.
    Manche Bpcher können einen aber auch wirklich gut in ihren Bann ziehen ♥.

    12.) Stimmt ^^. Ich hatte Angst, Bloggen würde mich am Lesen hindern, aber es ist genau wie ihr es sagt: Man liest sogar fast mehr, weil man seinen Lesern etwas bieten will oder für Challenges Rezis braucht oder so ^^.

    13.) Das ist bei mir zum Glück nicht so der Fall, weil ich eine gaaanz tolle Freundin habe, die mir ständig Bücher ausleiht, sodass ich mir kaum welche kaufen müsste.
    Müsste..., denn ich tue es natürlich trotzdem :D.

    14.) Ich weiß auch nicht, woher das kommt, aber es ist so! Egal wie niedrig die Erwartungen sind oder wie sehr sie das Kopfkino zerstören - ich muss mir die Filme wirklich immer angucken O.o
    Andersrum ist es bei mir aber auch der Fall, obwohl ich immer versuche, das Buch zuerst zu lesen.

    15.) Ehrlich, das macht ihr? Hm, wenn ich mir das mal so vorstelle, habe ich eine Menge Klassen zusammen, aber das hilft mir nicht viel, da ja nicht jeder Follower auch kommentiert und registrieren tue ich meistens nur die Kommentatoren.

    16.) Geht mir auch so :P. Wenn man grad ein Buch aus einer Reihe ausgelesen hat, will man unbedingt den zweiten Teil, aber wenn man ihn grad nicht zur Hand hat vergisst man das ganze und wenn er dann rauskommt, hat man schon wieder was anderes zum Lesen ^^.

    Oh oh, mein Immunssystem scheint echt nicht so gut zu sein, wenn ich an so vielen Sachen gleichzeitig erkrankt bin ^^. Aber ehrlich: Es gibt schlimmere Krankheiten, oder :P?


    LG ^^
    Laber-Charlie xD

    AntwortenLöschen

Bitte hinterlass ein liebes Kommentar mit Sinn und einen Link zu deinem Blog, sodass wir auf deinen Kommentar antworten können.
Nutze dieses Angebot bitte nicht zur Eigenwerbung (obwohl es natürlich Eigenwerbung ist) oder zu "Schaut doch mal bei mir vorbei" Kommentaren.
Liebe Grüße. Annik und Niz :)
Ps. Dumme Kommentare sind immer sehr witzig (vor allem wenn sie voller Rechtschreibfehler sind) aber dann machs doch bitte mit deinem Profil, sodas wir uns herzlichst bedanken können.