Dienstag, 9. April 2013

Aschenblüten




England im Jahr 1666. Endlich ist die schreckliche Pestepedemie überstanden und Hannah kann mit ihrer Schwester Anna nach London zurückkehren, in ihren kleinen Zuckermacherladen. Hannah ist heilfroh, wieder in der großen, aufregenden Stadt mit den Theatern und Geschäften und den vielen interessanten Menschen zu sein. Doch am wichtigsten ist ihr natürlich, Tom wiederzusehen. Aber Tom ist spurlos verschwunden - es heißt, er sei der Pest zum Opfer gefallen. Und in London kündigt sich bereits die nächste Katastrophe an...
Quelle: amazon.de


Zur Aufmachung muss ich zuerst sagen, dass man wohl kaum erkennen kann, dass "Aschenblüten" Teil zwei von "Die Schwester der Zuckermacherin" ist.
Auch wenn der Hintergrund mir doch ziemlich gefällt, finde ich es mittlerweile langweilig, wenn das Cover nur aus dem Gesicht eines Mädchens besteht.

Originell war dieser Band auf jeden Fall. Schließlich hatte Band 2 nicht "den typischen Marry Hopper Ablauf" den ich schon bei Band 1 erwähnt habe.
Marry Hooper unterscheidet sich ja sonst eigentlich von anderen Autoren und ihre Bücher  ähneln wenn auch nur ihren eigenen. Es passte zwar noch zu ihrem Stiel war aber doch etwas erfrischendes. (5/5)

Die Liebesgeschichte war mir schon am Ende etwas zu perfekt ausgegangen. Auch wenn ich es gut finde, dass die zwei wieder zusammen finden, fehlt das Drama. Ich hätte auch nie gedacht, dass mir das "Wir können nicht zusammen sein" fehlen würde. Sie konnten zusammen sein, aber die ganzen Zufälle wie sie sich finden, sind einfach zu unrealistisch. Trotzdem ist es doch auch mal schön etwas mit einem Happy End zu lesen. (3/5)

Mit Spannung hat Band 2 im Gegensatz zum Vorgänger ziemlich gepunktet.
Es lag auch vermutlich auch da dran, dass Band 1 offen endet und die Zuckerwaren, welche hergestellt wurden, kaum noch erwähnt werden. Die langweiligen Passagen sind auch ziemlich kurz gehalten, sodass man das Buch  nicht aus der Hand legt. (4/5)

Obwohl wiedermal eine große Katastrophe entstanden ist, fehlte mir ehrlich gesagt die Dramatik . Es darf nicht alles zu "perfekt" wirken, denn aus diesem Grund kam das Drama auch nicht besonders gut beim Leser rüber. Der einzige Verlust im Buch bestand schließlich in einem Laden. Sie wissen nach der Katastrophe noch wo sie hingehen können und es starb auch keine ihr bekannte Person.
(2/5)

Der Schreibstil hat mir wiedermal ziemlich gut gefallen. Er ist leicht verständlich und lässt sich selbst nachts gut lesen. Ich zitiere aus meiner Rezension zu Band 1:"Marry Hooper schafft es einfach die historischen Ereignisse im Buch perfekt mit modernen Worten zu beschreiben; ohne dass die Kombination komisch wirkt."
(4,5/5)


Auch als Humorvoll kann ich es nicht bezeichnen. 
Es waren alles eher ziemlich ernste Situationen und gingen eher nicht in Richtung Humor.
(1/5)

Dieses Buch kann mich jedoch wieder mit seinen Charme überzeugen.
Ich weis nicht so recht woran es liegt, aber Marry Hopper Bücher können mich in dieser Kategorie wirklich immer überzeugen. (5/5)

Emotionale Tiefe hat das Buch kaum gezeigt.
Man bemitleidet höchstens mal Betroffene und mehr aber wieder auch nicht.
(2/5)

Die Charaktere sind mittelmäßig ausgefallen. Manche von ihnen konnte ich auch einfach nicht ins Herz schließen. Sie sind im gesamten gut durchdacht, aber sympathisch sie mir nur teilweise. (3,5/5)

Mein Fazit lautet nun, dass es ein schöner Abschluss ist, der jedoch noch einige Schwächen zeigt. Dennoch hat mir im Gesamten Band 2 besser als der Vorgänger gefallen und ich kann ihn auch für Leute, welche historische Romane gerne lesen, nur weiterempfehlen.



Schreibstil: ★★★★☆ (4,5)
Charaktere: ★★★☆☆ (3,5)
Emotionale Tiefe: ★★☆☆☆ 
Dramatik: ★★☆☆☆
Humor: ★☆☆
Spannung: ★★★
Romantik: ★★★☆☆ 
Charme:★★★★
Gesamt: ★★★☆☆ (3,5)

Mir hat Band 2 persönlich ja etwas besser als der Vorgänger gefallen. Ich kann jedoch dennoch keine 4 Sterne vergeben.

Kommentare:

  1. Hach, ich hätte dem Buch sofort 5 gegeben. ;) Ich LIEBE die Bücher von Mary Hooper!
    P.S.: Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass die Autorin an einem dritten Band schreibt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sie haben wirklich Charme, aber die spannung zählt leider auch...

      Löschen

Bitte hinterlass ein liebes Kommentar mit Sinn und einen Link zu deinem Blog, sodass wir auf deinen Kommentar antworten können.
Nutze dieses Angebot bitte nicht zur Eigenwerbung (obwohl es natürlich Eigenwerbung ist) oder zu "Schaut doch mal bei mir vorbei" Kommentaren.
Liebe Grüße. Annik und Niz :)
Ps. Dumme Kommentare sind immer sehr witzig (vor allem wenn sie voller Rechtschreibfehler sind) aber dann machs doch bitte mit deinem Profil, sodas wir uns herzlichst bedanken können.