Dienstag, 12. März 2013

Kolumne- Wieso bekommen Kolumnen mehr Kommentare als Rezensionen

Nach Verfassen von mehreren Rezension und Kolumnen mussten wir feststellen, dass Kolumnen um einiges mehr an Kommentaren bekommen als Rezensionen. Nun haben wir uns die Frage gestellt: Woran liegt das? Wir haben nun einige Erklärungsversuche zusammengestellt und wollen auch euch fragen, ob ihre eine Erklärung zu diesem Phänomen habt und ob ihr euch hier selbst wiederkennt. Neugierig geworden?



Ja, es stimmt Kolumnen bekommen bei uns um einiges mehr an Kommentaren als Rezensionen. Im Vergleich hat unsere am besten kommentierten Rezension nur etwa 10 Kommentare erhalten, während die am besten kommentiere Kolumne 36 Kommentare erhalten hat. 

  • Wieso trauen sich die Leute bei Rezension nicht zu kommentieren?
  • Wieso werden Kolumnen generell öfter aufgerufen und kommentiert?
  • Wieso sind Rezensionen unbeliebter?


1. Man kann zu Rezensionen nicht so viel sagen...
Meiner Meinung nach kann man zu Rezension einfach nicht so viel sagen, da man dazu entweder das Buch kennen oder gelesen haben muss. Man kann auch oft nur sagen, dass man die Rezension gut oder schlecht fand. Dann muss man auch noch die Lust aufweisen eine Rezension zu lesen. Oft haben viele auch schon genug dazu gelesen und sind nicht an einer weiteren Meinung interessiert.

2.Kolumnen regen zu Diskussionen an!
Das haben wir besonders bei der Kolumne "'Eure Zeit ist vorbei...Amen" zu spüren bekommen. Wenn ihr sieht, dass jemand etwas schreibt, was nicht eurer eigenen Meinung entspricht, merkt man es normalerweise in den Kommentaren an und so entstehen endlose Diskussionen in den Kommentaren.

3.Zu Kolumnen wir fast immer eine Frage angehängt.
Bei Kolumnen fragen wir direkt nach eurer Meinung zu den Thema und bei Rezension hingegen verfassen wir sie einfach ohne jede Frage. Hier beispielsweise haben wir nach eurer persönlich Erklärung zum Thema gefragt.

4.Mehrere wollen bei Rezensionen nichts anmerken, wenn die Meinung des Autors nicht der eigenen Meinung entspricht...
Viel schauen sich auch erst das Fazit oder die Bewertung an, bevor sie die Rezension überhaupt lesen und wenn es nicht gerade der eigenen Meinung entspricht, sehen sie sich den Post gar nicht erst näher an oder lesen ihn, aber kommentieren nicht.


5.Kolumnen sind mal was anderes...
Rezension verfasst jeder Buchblogger selbst und sieht sie täglich auf anderen Blogs. Eine Kolumne jedoch unterscheidet uns von mehreren anderen Blogs. Auch die genau gleichen Themen wird kein anderer ansprechen und deshalb sind die Leute wahrscheinlich etwas verwundert , weil es sich mal nicht um Rezensionen dreht und klicken beherzt auf den Post. 



Fragen an euch:
Seid ehrlich bei der Beantwortung;)

  • Folgt ihr uns eher wegen den Rezension oder den Kolumnen?
  • Kommentiert ihr bei uns eher Kolumnen oder Rezension?
  • Warum kommentiert ihr das eine mehr?
  • Welche oben aufgelisteten Erklärungen treffen auf euch zu, falls ihr an Kolumnen mehr interessiert seid. 

Alles Liebe

Kommentare:

  1. Ich lese eigentlich sehr gerne andere Rezensionen, aber ich schreie sehr selten ein Kommentar. Sonst würde da immer stehen "Schöne Rezension" und das ist ja verhasst in der Szene. Vielleicht sollte ich immer drunter schreiben "Ich habe die Rezension gelesen" oder so :D

    Bei euch kommentiere ich meist nur die Kolumne. Aber Rezenionen habe ich auch schon kommentiert *stolz guck* :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha xD ja schreib immer drunter das du sie gelesen hast xD wir freuen uns natürlich überall über Kommentare xD Kolumnen sind aber einfacher zu kommentieren xD

      Löschen
  2. Ich glaube auch, dass Rezensionen etwas werder zu kommentieren sind. Wenn man das Buch nicht selbst gelesen hat, kann man außer " schöne Rezi" oder so, nicht viel sagen. Ausßerdem lese ich auch nur Rezis von Büchern, die mich interessieren und nicht jede. Kolumnen lese ich fast alle. Und zu einer Kolumne hat glaub ich auch jeder eine Meinung, die er mitteilen kann.

    LG Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte mir auch nicht vorstellen jede Rezension zu lesen. Wenn man das Buch nicht kennt, kann es ja teilweise auch Zeitverschwendung sein xD

      Löschen
  3. Also ich finde die Frage leicht zu beantworten ^^.

    Zu Kolumnen kann jeder was sagen, zu Rezensionen nur die, die das Buch kennen und vielleicht noch die, die es lesen wollen oder davon gehört haben.
    Und da ich ja auch nur kommentieren will, wenn ich was zu sagen habe, kommentiere ich nunmal öfter bei Kolumnen.
    Hinzu kommt noch, wie du schon sagst, das Kolumnen zur Diskussion anregen und man dort eher das Gefühl hat, etwas sinnvolles zu schreiben. Manche Rezensionen kommentiere ich auch einfach deshalb nicht, weil ich nicht "Genau meine Meinung. Tolle Rezi!" schreiben will. Das wäre langweilig und wirkt, als würde ich nur kommentieren, um irgendwas zu schreiben (und im schlimmsten Fall sogar als hätte ich die Rezi gar nicht gelesen).
    Deshalb stimme ich deinem Punkt 4 auch überhaupt nicht zu! Ich kommentiere manchmal lieber, aber mindestens genauso gerne bei Rezensionen, die nicht meiner Meinung entsprechen, weil man dann etwas zu diskutieren hat. (HoN war da schon immer ein super Thema xD). Außer wenn ich ein Buch so sehr hasse, dass ich es dem anderen nur schlechtmachen würde ^^

    Und warum ich euch eher folge? Hm, wahrscheinlich die Kolumnen, weil jeder Buchblogger- wie du schon sagst - Rezensionen, aber nicht jeder Kolumnen schreibt und sich hier vor allem der persönliche Stil und die interessanten Ideen finden lassen.
    Allerdings kenne ich auch eine Bloggerin, die so tolle Rezis schreibt, dass ich jede durchlese, egal ob ich das Buch kenne oder nicht :D
    Manchen folge ich auch, obwohl sie "nur" Rezis schreiben. Das kommt ganz auf den Stil und die Bücher, die rezensiert werden, an.


    LG^^
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooh xD Charlie *freu* wieder ein mega Monster Kommentar.

      HoN und Shades of Grey sind ja immer diskussionsthemen xD Aber würdest du eine Meinung einfach so schlecht machen ? Weil sie dir nicht gefällt ? Wie heißt die erwähnte Bloggerin ? Da kann man sicher noch viel lernen. Für mich ist so eine Person Amelie xD bei der kommentiere ich auch immer jede Rezi xD

      Bei Kolumnen Meinung zu sagen macht aber auch echt Spaß xD
      Andererseits wäre ein reiner Kolumnenblog auch lahm ( und andere würden uns dann wahrscheinlich auch nicht kennen ) ...
      Eigentlich ist jeder Buchblog ja ein reiner Meinungsblog.

      LG ^^ Annik

      Löschen
    2. haha, ja, das sind sie xD
      Ich würde sie nicht schlechtmachen, ich würde sie dann einfach nicht sagen, um dem anderen das Buch nicht zu vermiesen ^^
      Kommt aber auch drauf an, wie empfindlich er ist.

      Die Bloggerin ist Sonne, ich finde, sie schreibt wie in der Zeitung ^^. Außerdem sind wir fast immer einer Meinung :D

      Nee, ein reiner Kolumnenblog wäre auch langweilig und ich lese ja nicht NUR eure Kolumnen ^^.
      Stimmt, man kann natürlich schlecht Rezensionen schreiben, ohne seine eigene Meinung mit einzubringen ^^.

      LG =)

      Löschen
  4. Auf jeden Fall ist es so, dass Kolumnen einfach mehr Diskussionsstoff besitzen^^ Bei Rezensionen kann man eigentlich nur wirklich was zum Thema beitragen, wenn man das Buch gelesen hat. Sonst bleiben einem nur Kommentare wie "Schöne Rezi! Ich will das Buch lesen!" und das wäre ja nicht nur langweilig, sondern erweckt auch nicht gerade einen tollen Eindruck :P

    Allerdings kommentiere ich auch Rezensionen, bei denen die Meinung nicht mit meiner übereinstimmt. Da habe ich ja dann ein gutes Diskussionsthema und schreibe gerne, warum ich das Buch anders bewerten würde^^

    Ach und euren Blog folge ich zwar noch nicht so lange, aber ich könnte mich da jetzt nicht zwischen den Kolumnen oder Rezensionen entscheiden. Die Kolumnen sind auf jeden Fall etwas ganz besonderes, aberdie Rezensionen, die ich bis jetzt von euch gelesen habe, mochte ich auch sehr gerne :D Ich würde sagen, der Mix machts ;)

    Liebe Grüße,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nagut man kann wirklich manchmal nicht sehr viel sagen, aber wir freuen uns selbst über solche Kommentare, auch wenn sie unspektakulär sind, da die Person dadurch zumindestens Interesse zeigt. Wenn die Kommentare jedoch nur aus solchen bestehen, macht es jedoch wirklich einen schlechten Eindruck.

      Nagut dann trifft diese Theorie wohl nicht auf dich zu. Es war aber nur eine Vermutung. Ich finde aber man sollte auch widersprechen, wenn die eigene Meinung nicht der von anderen entspricht.

      Das finden wird doch mal gut. Wenn dir beides gleich gefällt, freuen wir uns natürlich noch mehr. ;)

      Alles Liebe Niz ♥

      Löschen
  5. Also ich folge euch sowohl wegen der Kolumnen als auch wegen der Rezensionen. Das erste was ich von euch gelesen habe war keine Kolumne gewesen, ich habe erst ein paar Tage nachdem ich euch gefollowed hatte gemerkt, dass ihr sowas habt. :D
    Ich denke man kann, wie ihr schon sagtet, bei Kolumnen einfach besser antworten. Bei uns werden auch selten zu Rezensionen Kommentare geschrieben. Ok, wir haben insgesamt nicht sooo viele Kommentare. :) Es stimmt schon das sich nicht unbedingt viele eine Rezension durchlesen. Vorallem wenn man das Buch nicht kennt.
    Ich schreibe auch zu Rezensionen manchmal Kommentare, zumindest wenn mir etwas einfällt. :)
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist gut zu wissen. :D
      Nagut man kann zu Kolumnen wirklich mehr sagen. Ich selbst lese öfters auch Rezensionen, aber kommentiere nicht immer diese.

      Alles Liebe Niz

      Löschen

Bitte hinterlass ein liebes Kommentar mit Sinn und einen Link zu deinem Blog, sodass wir auf deinen Kommentar antworten können.
Nutze dieses Angebot bitte nicht zur Eigenwerbung (obwohl es natürlich Eigenwerbung ist) oder zu "Schaut doch mal bei mir vorbei" Kommentaren.
Liebe Grüße. Annik und Niz :)
Ps. Dumme Kommentare sind immer sehr witzig (vor allem wenn sie voller Rechtschreibfehler sind) aber dann machs doch bitte mit deinem Profil, sodas wir uns herzlichst bedanken können.