Samstag, 9. Februar 2013

Wunderschön:-> Das außergewöhnliche Leben der Eliza Rose.

Titel: Das außergewöhnliche Leben der Eliza Rose
Originaltitel: The Remarkable Life and Time of Eliza Rose
Autorin: Mary Hooper
Verlag: Bloomsbury
Seite: -
Links: www.berlinverlage.de
Seitenzahl: 443
Band: Einzelband
Für Fans von: Historischen Romanen, Tessa Gray aus Clockwork Angel
Rezension: Annik
Kaufen?


Klappentext:

England im Jahr 1655. Die 15-jährige Eliza wird von ihrer Stiefmutter aus dem Haus geworfen und macht sich auf den Weg nach London - nur um dort wegen einer Lappalie sofort im Gefängnis zu landen. Eine Frau, die sich als ihre Tante ausgibt, kauft sie frei - doch warum eigentlich? Bald trifft sie auf die Schauspielerin Nell Gwyn, die Eliza einführt in die glitzernde Welt des Theaters und der höfischen Intrigen. Und dann lüftet Eliza nach und nach das Geheimnis ihrer wahren Herkunft ...


Mit eigenen Worten:

Nach dem großen Brand in London. Die 15 Jährige Eliza wird vor die Tür gesetzt. Nun ist sie in London, wo die Geschichte beginnt und Rückblicke auf ihre Vergangenheit mit der Zeit veröffentlicht. Eliza wacht im Gefängnis auf und kämpft dort um ihr Überleben. Eine nette Dame kauft sie frei, dass diese ein Bordell betreibt ist ihr nicht klar. Dort angekommen wird ihr so langsam einiges klar. Schon bald trifft sie die Schauspielerin Nell, findet neue Freunde und versucht ihre Geheimnisse der Vergangenheit zu lüften. Dabei begegnet sie oft dem unglaublich attraktiven Valentine Howard, hilft der tollen Nell und spielt viele Rollen.


Meinung:

Dieses Buch kann ich nicht in Worte fassen. Es ist Wunderschön. Wunderschön im Sinne von Stolz und Vorurteil.

Die Charaktere sind wundervoll ausgearbeitet. Jede Person hatte einen eigenen Charakter und verschiedene Facetten.
Eliza-> ist fiktiv. Sie weiß wann sie die Klappe halten muss und wann sie etwas sagen sollte. Sie schlägt nie einen bösen Ton an und errötet leicht. Das sanfte Wesen in ihr konnte ich gut leiden. Ihre Reaktionen sind gut nachvollziehbar. Ich würde sie als eine gute Protagonistin bezeichnen.
Nell-> gab es wirklich. Sie ist damals recht bekannt gewesen. Warum sie so bekannt war könnt ihr hinten im Buch lesen, denn ich würde sonst etwas wichtiges verraten. Nell ist eine Hure. Das sage nicht ich sondern sie selbst. Durch ihre so offene Art war sie etwas gewönungsbedürftig aber ich mochte sie. Ihr wahrer Name ist Eleanor. Am anfang begegnet Eliza auch einer Elinor. Ich liebe solche Namen.
Old Ma Gwyn-> Nells Mutter und Bordellbetreiberin gab es auch in Wirklichkeit. Sie starb 1679 betrunken im Fleet Ditch.
Claude Duval -> war einer meiner Lieblinge. Ein toller, ehrlicher Mensch und nebenbei Schwerverbrecher.
Valentine Howard -> Kennt ihr das Howard Castle in Yorkshire? Ich denke ihn gab es wirklich, sicher bin ich mir nicht. Aber den Adelstitel Howard gibt es. Er ist ebenfalls gut ausgearbeitet, doch er hätte öfters bei Eliza sein sollen.

Das Cover ist jetzt mein Handybildschirm also muss es ja gut sein. Die Farben sprechen mir zu und generell hat es Charme.

Die Story war definitiv nicht unglaublich Weltgenial das es für immer und ewig bei uns sein würde. Nicht wie City of Bones aber sehr Charmvoll.Das Buch würde wahrscheinlich an Charme verlieren wenn es kein Geheimtipp wäre. Die Namen fand ich einfach genial, ich liebe die E Namen wie Eliza, Elinor und Eleanor. Die Geschichte wird vom Verlag ab 12 empfohlen. Man sollte halt wissen das Nell sehr oft "Freizügige Aktivitäten" betreibt und das auch nicht vertuscht wird. Das Leben aus Elizas Sicht ist sehr realitätsnah jedoch immernoch im alten London. Sie spielt viele Rollen, fängt weit unten an und schafft es zum höchsten. Ihrer Entwicklung zuzusehen hat mir viel Freude bereitet.

Der Klappentext liegt falsch. Eliza Rose ist in London als die Stadt, nach der Zerstörung des Brandes, wieder aufgebaut wird. Der große Brand war vom 2. - 5. September 1666 (5. September mein Geburtstag), das bedeutet sie ist um die 1668 da und nicht wie auf dem Klappentext um 1655.
Wer kein Geschichtsvernatiker ist sollte sich daran nicht stören.

Der größte Kritikpunkt liegt an der kaum vorhandenen Liebesgeschichte. Obwohl eine kleine da ist. Ehrlich gesagt habe ich gar keine gebraucht. Doch manche könnten sich daran stören. Doch vertraut  mir, dieses Buch braucht eigendlich keine, denn sie ist gut so wie sie ist.

Fazit:

Das Buch wirkt entspannend und ich habe es bei einer sechs Stundenlangen Zugfahrt sehr genossen.
Ich würde es an alle mädchenhaften Mädchen ab 12 empfehlen. Doch auch Erwachsene können es gut lesen. Zugegeben ich liebe Geschichte, wer das auch tut wird es sicher mögen.
Die autorin hat auch "Aschenblüten" und "Die Schwester der Zuckermacherin" veröffentlicht.


Bewertung:


Schreibstil: ★★★★★
Charaktere: ★★★★★
Emotionale Tiefe: ★★★★
Originalität: ★★★★
Dramatik:  ★★★★
Humor: ★
Spannung: ★★★
Romantik: ★★★☆
Charme: ★★★★
Gesamt: ★★★★☆ (4,5)



Kommentare:

  1. Hallo ihr zwei :)
    Ich wollte mal danke sagen für euer Kommentar auf meinem Blog bzw. dem Blog von Elena und mir.
    Ihr habt hier einen wirklich schicken Blog und tolle Rezensionen.
    Vor allem die Rezensionsseite mit den Cover der Bücher ist super.
    Eine tolle Seite, werde sie mir mal als Favorit einspeichern :)
    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke das ist wirklich sehr lieb von dir. :) Wir freuen uns über vjeden Leser und über den damit verbundenen Austausch. Heutezutage lesen so wenige gerne. Hoch lebe das World Wide Web...
      Liebe Grüße Annik

      Löschen
  2. Bei Stolz und Vorurteil hab ich aufgebracht! Das Buch hört sich wirklich schön an, langsam glaub ich wirklich Mary Hooper ist was für mich, besonders wenn die Geschichte in London spielt - ich find die Stadt so wunderbar (britisch) ^^
    Das würde auch wieder die ganz kleine Liebesgeschichte ausmerzen, Also...... es wandert jetzt auf die WuLi. Basta.

    Tolle Rezi, macht das Buch total Schmackhaft!
    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen
  3. Bis jetzt finde ich das dieses Buch auch das beste von Mary Hooper ist xD Ihre Bücher spielen auch meistens um den großen Brand und die Pest um 1666 xD

    AntwortenLöschen

Bitte hinterlass ein liebes Kommentar mit Sinn und einen Link zu deinem Blog, sodass wir auf deinen Kommentar antworten können.
Nutze dieses Angebot bitte nicht zur Eigenwerbung (obwohl es natürlich Eigenwerbung ist) oder zu "Schaut doch mal bei mir vorbei" Kommentaren.
Liebe Grüße. Annik und Niz :)
Ps. Dumme Kommentare sind immer sehr witzig (vor allem wenn sie voller Rechtschreibfehler sind) aber dann machs doch bitte mit deinem Profil, sodas wir uns herzlichst bedanken können.