Montag, 25. März 2013

Die Königliche


Titel: Die Königliche
Originaltitel: Bitterblue
Autorin: Kirstin Cashore
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 567 Seiten
Altersangabe: 14
Für Fans von: Die Beschenkte, Die Flammende
Band : 3
Reihe: Die 7 Königreiche
Rezension: Annik

*KAUFEN?*






Seit dem Tod ihres tyrannischen Vaters ist Bitterblue die alleinige Herrscherin eines ganzen Königreichs. Während sie langsam in ihre Aufgabe hineinwächst, muss sie sich unausweichlich der Vergangenheit stellen: Wer war ihr Vater, König Leck, wirklich? Was gehört zu den Lügengebäuden seiner Herrschaft und was ist tatsächlich die Wahrheit? Für ihre Nachforschungen schleicht sich Bitterblue Nacht für Nacht verkleidet aus dem Schloss, schließt unter falschem Namen ungewöhnliche Freundschaften in den Straßen und Wirtshäusern und verstrickt sich ihrerseits in ganz neue Lügen ...
(amazon)





Das Cover ist meiner Meinung nach das schlechteste der Reihe. Der leicht grünlich schimmernde Scheitel ist nicht sonderlich attraktiv. Der Zopf ist königlich, somit passt die Frisur. (3/5)

Der Schreibstil ist wie immer seinem eigenen Stil gefolgt. Dieses Buch war das einzige welches keinen schlechten bzw. verwirrenden Prolog am Anfang hatte. Gewöhnlich ist Cashores Fantasie wirklich nicht. Ihre fiktiven Königreiche sind wieder wundervoll ausgestattet und lassen sich nach den anderen zwei Büchern wundervoll kombinieren. (5/5)

Bitterblue war ein toller Hauptcharakter. Früher mochte ich sie einigermaßen aber jetzt wo sie erwachsen ist, ist sie sehr angenehm. Leider "erlebt" sie  nicht so tolle Abenteuer wie Katsa und hat auch überhaupt kein so interessantes Leben wie Katsa oder Fire.
Bo und Katsa waren auch wieder da (yay), meiner Meinung nach führen sie die perfekte Beziehung. Für mich hatten beide schon immer die beste, unerzwungenste, unabhängigste Beziehung die es gibt.
Da kommt keine Liebesschnulze dran !
Saf war okay. Okay? Nichts mehr und nichts weniger. Aber er hat Bitterblues Welt ein wenig spannender gemacht was ich ihm dann doch verdanke.
Teddy war okayer. Aber der Name Teddy ? WIRKLICH?
Die Dienerin Fox fand ich aber super! Bei ihr wusste man nie wer sie war und das fand ich einfach toll. (3/5)

Dramatisch war es bis zu einem gewissen Grad auch. Vor allem weil es bei Cashore nie einfach "gesagte/selbst gemachte" Dramen sind, sondern immer traurige Tatsachen. (4/5)

Originell ist alles an der Geschichte. Ehrlich gesagt fand ich es genial!! Bitterblue lebt ein langeweiliges Leben, aber am Schluss treffen die ertsen beiden Bände aufeinander, es hat also Sinn die anderen Bücher zuerst zu lesen. Gefreut habe ich mich sehr das mein "Vorwissen" nun zum Einsatz kommt und das Erahren wie es damals weiterging. (5/5)

Der Humor kam auch nicht zu kurz. Ich hab bei manchen Stellen ziemlich laut gelacht (Kann aber auch an meinen damaligen 39° Fieber liegen :) Im Nachhinein weiß ich garnicht mehr warum. Lag also wahrscheinlich am Fieber :) (5/5)

Spannend war es allemal, ich hatte es glaub ich in 6 Stunden durch. Wahrscheinlich weil man bei Cashore immer weiß das es kein "rumgerede" gibt. Leider bedeutet das auch das das Ende ein unerwarteten und traurígen Schluss hat. (Später dazu mehr)
(4/5)

Die Liebesgeschichte war wahrscheinlich das zurückhaltenste und langweiligste im Buch. Ich hatte eigentlich keine Liebesgeschichte im Buch erwartet. Als aber doch eine nach gefühlten Wochen zustande kam, waren meine Erwartungen sehr hoch. Zu hoch. Was ich erwartet hatte? Eine Katsa/Bo Lovestory à la Cashore und was bekam ich? Ein schlechtes Ende. (2/5)

Das Ende war wie schon häufig erwähnt absolut unerwartet. Militärisch gesehen ist das Ende perfekt.
Episch gesehen auch. Lovestorymäßig gesehen nicht! In jedem Buch von Cashore gab es ein unglaublich trauriges und rührendes Ende. Ich hatte also eigentlich nichts anderes erwartet, jedoch fand ich dieses am enttäuschensten. Vielleicht weil es der letzte Band war.

Im Bezug auf Band 1 gesehen war dieses Buch allerdings eine totale Erleichterung und macht das schlechte Ende damals einfach platt.


Schreibstil: ★★★★★
Charaktere: ★★★☆☆
Emotionale Tiefe: ★★★★★
Originalität: ★★★★★
Dramatik: ★★★★☆
Humor:★★★★★
Spannung:★★★★☆
Romantik:★★☆☆☆
Charme: ★★★★☆

Gesamt:★★★★★

Kommentare:

  1. Ich kann nur zustimmen! das ist echt ein tolles Buchund das Ende ist der Hammer. Ich hätte gerne noch einen Teil gehabt und erfahren wie es weiter geht. und auch bei der Liebesgeschichte muss ich dir recht geben. Der Anfang und der Verlauf waren echt gut, das Ende aber nicht wirklich zufriedenstellend :( da habe ich mir mehr " erträumt"
    ;) Liebe Grüße Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super das du es auch so wie ich siehst ! *freuu* Ich finde es immer toll wenn man Leute mit der selben Einstellung auf dem Blog hat!

      Alles Liebe

      Löschen
  2. Ich habe ungefähr 2 Drittel vom ersten Teil gelesen, aber ich komme irgendwie nicht so mit dem Schreibstil der Autorin klar, wobei ich die Geschichte eigentlich voll gut finde :)

    Liebe Grüße
    Yoshi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist verständlich xD ja cashore hat einen eigenen Stil xD das Ende ist sowieso Naja. Wenigstens hast du 2/3 geschafft, so mussdu das Buch nicht bis zur letzten Seite schaffen xD Alles liebe

      Löschen
  3. Bei dem Absatz "Humor" hast du mich wirklich zum Lachen gebracht :D
    Ein enttäuschendes Ende zum Abschluss einer Trilogie/Reihe ist total blöd.

    Naja, ich muss jetzt erstmal "Die Flammende" lesen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Flammende ist auch cool xD und spielt eine Rolle im dritten Teil .
      Zum Teil ist das Ende In Band 3 aber gut. Militärisch gesehen xD
      Zum Glück sind Katsa und Bo da und die führen wirklich die perfekte Beziehung xD

      Löschen
    2. Oh ja Katsa und Bo sind mir auch ans Herz gewachsen.
      :)

      Löschen
  4. Der leicht grünlich schimmernde Ansatz? Ogott. xD

    Naja, schöne, besonders eine der ausführlichsten Rezi!!! Aber als du geschrieben hast, dass die Lovestory wohl eher nach hinten losging, sinkt mir jetztert etwas der Mut. Ich hoffe genau wie du eigentlich auf eine Geschichte à la Cashore Bo&Katsa, aber wenn es wirklich so ist, wie du sagst, dann soltle ich meine Erwartung wohl n bissel runterschrauben..........hm, schade, aber ich werd das Buch auf jeden Fall noch lesen! Besonders weil ich so gespannt bin, was aus Bitterblue geworden ist, sie hat mir schon im ersten Band so gefallen :)

    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei der Frisur hätte man mit Fotoshop schön gutes erbringen können.
      Das gute am Buch ist katsa und bos Liebesgeschichte. Die ist zwar nicht im Vordergrund aber trotzdem richtig gut geschrieben xD

      Löschen
  5. Das hört sich ja sehr gut an! :O Ich habe noch Die Beschenkte hier rumliegen :O Ich finde die Namen in ihren Büchern immer sehr..."interessant". Manche finde ich ja ganz einzigartig und schön (Katsa, Bitterblue <- anders, aber ich mag's), aber manche find ich grausig (Bo, Teddy) xD Muss jedenfalls die Reihe bald anfangen, nach dieser Rezension! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Beschenkte ist das beste Buch der reihe. Nur den Prolog und amfang Solltest du überspringen xD

      Löschen
  6. Schöne Rezi ;) Und jetzt hast du mich echt gespannt auf die Reihe gemacht, zum Glück liegt bei mir ja schon "Die Flammende" im Regal^^ Jetzt muss ich nur noch "Die Beschenkte" herschaffen und dann kann es losgehen xD
    LG <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa lauf unbedingt "Die Königliche" und versprich mir das du den Prolog und die ersten Seiten rausreist xD und später liest. Dann wirst du es lieben.

      Löschen

Bitte hinterlass ein liebes Kommentar mit Sinn und einen Link zu deinem Blog, sodass wir auf deinen Kommentar antworten können.
Nutze dieses Angebot bitte nicht zur Eigenwerbung (obwohl es natürlich Eigenwerbung ist) oder zu "Schaut doch mal bei mir vorbei" Kommentaren.
Liebe Grüße. Annik und Niz :)
Ps. Dumme Kommentare sind immer sehr witzig (vor allem wenn sie voller Rechtschreibfehler sind) aber dann machs doch bitte mit deinem Profil, sodas wir uns herzlichst bedanken können.