Dienstag, 19. Februar 2013

Die 10 größten Lügen der Blogger ...

Vorwort:

Bei fast allen Bloggern tauchen im Laufe der Zeit gewisse Lügen auf, die den meisten oft noch nicht mal bewusst sind.

1.Ich freue mich über jedes Kommentar egal, ob es Lob oder Kritik ist...
Diesen Satz habe ich schon bei mehreren Bloggern entdeckt. Aber mal ehrlich, wer freut sich schon über Kritik? Es kann durchaus sein, dass ihre diese akzeptiert oder als Verbesserungsvorschlag nutzt, aber freuen tut sich doch niemand drüber. Wenn ihr nur Lob bekommt heißt es doch durchaus, dass euer Blog ziemlich gelungen ist und keine Mängel auffallen, obwohl diese natürlich auf jeden Blog irgendwo auftauchen. Ihr springt schließlich auch nicht auf und ruft: " Yeahhh, ich habe Kritik bekommen!"

2. Meine Follower Anzahl ist mir egal...
Vorher muss ich aber noch sagen, dass dies nicht bei jedem eine Lüge ist und es auch durchaus Blogs existieren, bei welchen man direkt merkt, dass die Follower Anzahl eher unwichtig ist.
Aber viele müssen trotzdem doch zugeben, dass sie mit dem Bloggen aufhören würden, wenn sie nach mehreren Jahren immer noch nur einen Follower haben und dieser sogar ein Verwandter ist. ( Das ist jetzt etwas übertrieben xD)
Aber man möchte mit den Bloggen doch eigentlich immer jemanden erreichen und wenn man niemanden damit erreicht, ist es fast schon sinnlos...


3. Es ist nicht böse gemeint, aber...
Dieser Satz ist fast immer reinste Lüge. Ich möchte euch jetzt nicht angreifen, wenn ihr diesen benutzt habt, aber ich möchte euch darauf aufmerksam machen, wie dieser auf mich wirkt.
Wenn Leute irgendetwas böses zu sagen haben, schreiben sie meistens das daneben, damit sie immer noch "sozial" wirken. Aber meistens ist es eben doch böse gemeint und es soll nur ein wenig dadurch abgeschwächt  werden. Also ist dieser Satz in den meisten Situationen reinster Unsinn.
z.B. Dein Blog ist sch***e, aber es ist nicht böse gemeint.
Merkt ihr es jetzt? Selbstverständlich ist diese Aussage böse gemeint.

4. Ich bin total verrückt...
Es gibt durchaus Leute, die wirklich verrückt sind, aber was verstehen heute Leute unter verrückt?
Manche führen das normalste Leben, was existiert und bezeichnen sich dann als verrückt, weil sie glauben, dass das sympathisch wirkt. Ich definiere verrückt meistens in anderer Richtung, da für mich verrückt so was wie abbnormal oder nicht ganz richtig im Kopf bedeutet. Aber mich würde mal interessieren, was Blogger, sich bei dieser Beschreibung denken und wie sie verrückt definieren, damit ich nachvollziehen kann, wieso dieses Wort euch so gut beschreiben soll.

5.Für mein Design habe ich gar nicht lange gebraucht...
Aus eigener Erfahrung musste ich feststellen, dass sich ein gutes Design nicht eben leicht zusammenwürfeln lässt. (Vor allem wenn man nicht besonders ausgeprägte HTML-Kenntnisse hat)
Es ist Arbeit, Arbeit und noch mehr Arbeit... Ich habe einige Blogger schon auf ihr wundervolles. Design angeschrieben und ihre Antworten sahen meistens ziemlich nüchtern aus und meinten das sie dafür nicht lange gebraucht hätten und es ganz einfach wäre. Dann gab es natürlich auch die vorbildlichen Antworten, welche meinten, dass sie sehr viel Zeit und Arbeit in ihr Design investiert
haben und es lange gedauert hat bis die es perfektioniert haben.


6.Ich bin total faul...
Auch wenn ich diese Aussage immer seltener antreffe, muss ich doch sagen, dass es manche Blogger gibt die sich tatsächlich selbst als faul bezeichnen. Kein Blogger, der es schafft einen Buchblog bzw. einen normalen Blog zu führen und gleichzeitig die alltäglichen Aufgaben unter einen Hut zu bringen, kann faul sein.


7.Ich werde mir erst Neuzugänge besorgen, wenn ich meinen SuB durchgelesen habe...
Dieses Beispiel bezieht sich jetzt direkt auf die Buchblogger und ich muss zugeben, dass ich mir das auch immer wieder vornehme und am Ende doch nicht einhalte. Dieses Verhalten wirkt auf mich wiederum irgendwie teilweise sympathisch, da sich fast jeder daran selbst wieder erkennt. Eigentlich ist es auch vielmehr eine Angewohnheit als eine Lüge...

8.Ich bin nicht an Leseexemplaren interessiert...
Es gibt viele Blogs, die wirklich nicht daran interessiert sind, aber bei manchen merkt man, dass den Leuten nichts am Bloggen liegt und sie nur auf Leseexemplaren aus sind. Ich finde so was  einfach nur enttäuschend. Man sollte als aller erstes für sich Bloggen und dann für die Follower und die Rezensionexemplare sollten nur ein kleiner Vorzug sein, welchen man genießt, aber nicht davon abhängig ist.

9.Ich habe den Post gelesen...
Es gibt aber auch diese Leute bei denen ich mir nicht sicher bin, ob sie den Post überhaupt gelesen haben. Ich kann nachvollziehen, dass man nicht zu jeden Post viel schreiben kann, aber wenn den Leuten gravierende Fehler, die wirklich selbstverständlich sind, nicht mal bemerken und die Leute trotzdem guter Post drunter schreiben, sind das keine richtigen Follower.
Mir ist das bis jetzt noch nicht passiert, aber eine Bloggerin hatte mal z.B. Bilder aus dem Sommer gepostet, obwohl es Winter war und keinem ist es wirklich aufgefallen.

10. Ich bin nicht an Follow gegen Follow interessiert...
Letztens habe ich bei einem Blog gestöbert und dieser hatte in einem Post klar und deutlich erwähnt, dass er nicht an Follow gegen Follow interessiert ist und dann war jemand auch noch so dreist und hat als Kommentar drunter geschrieben ohne den Post überhaupt zu lesen:"Lust auf gegenseitiges followen? Finde deinen Blog echt toll." Erstens finde ich reines schleimen nicht Ok und zweitens ist es ziemlich unprofessionell danach direkt zu fragen. Danach musste ich auch noch feststellen, dass die Bloggerin auf das Angebot eingegangen ist...

Nachwort:

Wie gesagt nicht jeder Blogger verhält sich in diesen Situationen so unprofessionell, aber ich möchte den Leuten, die sich in vielen der oben genannten Situationen im Negativen Sinne selbst erkennen, darauf aufmerksam machen, dass manche zu Problemen oder Beschwerden führen könnte, wobei hingegen bei manchen anderen Aspekten es nur ein kleiner Makel ist und keine weiteren Folgen hat. Übrigens sollen die Zahlen keine Gewichtung sondern eine Nummerierung darstellen. 


Verfasst von Niz :)



Kommentare:

  1. Hey, ich muss dich loben!
    Klasser Post, viele Sachen, die du dort gennant hast, sind mir auch schon öfters aufgefallen.
    Ich freue mich aber wirklich über Kritik, nur durch Kritik kann man Sachen verbessern und ohne Kritik wäre das Bloggerleben auch langweilig und eintönig.
    Halte mich für einen Lügner, aber dass ist meine Meinung.
    Ich habe auch schon mal den Satz geschrieben, es ist nicht böse gemeint, aber ...
    Von meiner Seite aus, war es wirklich nicht böse gemeint, aber ich finde diese eine Sache einfach total lästig und habe das dann natürlich auch direkt gesagt.
    Es ging damals darum, dass ich diese Award Regeln bescheuert fand, zum Beispiel keinem Blog weiter geben, der über 200 Leser hat.
    Awards sind für alle da und nicht nur für Blogs unter 200 Leser.
    Ich muss sagen, mic interessiert die Follower Anazhl nicht so sehr wie die Klicks, die es jeden Tag giebt, weil dass zeigt wie viele Regelmäßige Leser du wirklich hast.
    Oh Gott, ein Design zusammenzustellen, welches noch haöbwegs gut aussieht, dauert aber ewig.
    Bei meinem jetztigen Design habe ich sage und schreibe mehr als 5 Stunden daran gesessen.
    Ich hatte zwar eine Vorlage, habe sie aber richtig komplett überarbeitet, zum Beispiel Searchbox weg, diese Menüleiste usw.
    Das hat echt lange gebraucht, besonders musste ich erst mal herausfinden, was was war, weil ich HTML nicht studiert habe und nicht so viel Erfahrung hatte.
    Ich gebe ganz ehrlich zu, dass ich das ein oder andere Leseexemplare bekommen habe, aber dafür blogge ich nicht, ich blogge für mich und meine Leser, die es von mir erwarten.
    Die Leseexemplare sind nur ein kleiner Bonus und ich kaufe meine meisten Bücher auch selbst.
    Es ist jetzt aber nicht so, dass ich die Verlage direkt anspreche, sondern bewerbe mich auch hier und da.
    Ich finde es schrecklich, wenn Leute nur für LE bloggen und man merkt es auch, wenn man gar nicht versucht eine anständige Rezension zu schreiben. Besonders finde ich es schrecklich, wenn in den Rezensionen auch noch gespoilert wird, nein danke, so einem Blog folge ich nicht.
    Ich stecke meinj ganzes Herzblut in eine Rezension und hoffe man sieht es auch, eine Rezension zu schreiben ist nämlich gar nicht einfach und es ist zeitraubend.
    Wenn ich einen Post nicht ganz lese, schreibe ich es auch hin, weil es sonst einfach doof ist.
    BAH! Follow gegen Follow finde ich, ist das letzte.
    Ich hasse solche Kommentare dermaßen und ignoriere sie einfach und gehe nicht darauf ein.
    Und nochmal, dieser Post ist echt klasse!

    LG May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, langer Kommentar...

      Löschen
    2. Bei diesen Punkten reden wir von krassen bösen Punkten. Die meisten müssen sich also nicht angesprochen fühlen xDD Aber vll sind auch ein paar dabei die daraus lernen XD Das wäre am schönsten.
      Dir alles liebe und danke für dein Aufmerksames Kommentar ...

      Löschen
  2. Wenn ich sage "nicht böse gemeint", dann meine ich das auch so. Ich will nur helfen. Und ich freue mich über jeden Kommentar erstmal, nicht weil Kritik schön ist sondern weil das heißt, das man sich dafür interessiert und man sich es durch gelesen hat.
    LG, Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seht das bitte nicht als Beleidigung oder so an. Es gibt wahrscheinlich doch mehrere diese was schreiben. Ich mag solche Posts und freue mich auf den nächsten. (Soll nicht schleimerisch sein.) Wirklich nicht.
      LG Marianne :-)

      Löschen
    2. Das war garnicht auf dich angewendet xDD... Wir meinen diese Kommentare z.B. bei daaruum wo manche schreiben " Boa du bist so fett , ist aber nicht böse gemeint " ... Diesen galt dieser Punkt .
      Also musst du dich nicht angesprochen fühlen xDD
      Alles Liebe ...

      Löschen
    3. Ok. Es passt nicht zu dem Post, ich weiß, aber ich denke ihr freut euch trotzdem. :)
      http://bookseduction.blogspot.de/2013/02/unser-zweiter-award.html
      Lg, Marianne

      Löschen
    4. Danke für den Award! das ist so lieb :D

      Löschen
  3. Oooooh da will ich auch meinen Senf dazu geben (aber nicht böse gemeint :D)

    1. Stimme zu (ich hasse Kritik und kann damit nicht umgehen, aber ich versuche es...)
    2. Stimme zu (bin stolz auf meine Followerzahl und ich will noch mehr! ;) )
    3. Den Satz habe ich noch nie gelesen, aber finde ich lustig! Werde ich mir jetzt angewöhnen.
    4. Habe ich auch noch nie gelesen... Aber ich habe eine Freundin die das von sich behaupten würde um interessant zu wirken.
    5. Das behaupten Blogger? Hmmm... Obwohl mein Blog so schlicht ist, habe ich bestimmt schon STUNDEN daran gesessen, weil ich immer Kleinigkeiten verändere...
    6. Auch noch nicht gelesen
    7. Habe gerade eine Wette mit meinem Freund und muss mich nun wirklich daran halten :D
    8. Ich frage nicht bei Verlagen nach und nehme auch nicht von allen Schriftstellern Leseexemplare an. Also ich bin wirklich nicht interessiert. Für mich ist das nur Stress, weil man sich so verpflichtet fühlt das Buch auch zu lesen und nicht allzu schlecht zu bewerten.
    9. Passiert auf meinem Blog ganz selten. Ich selber würde mich das auch nicht trauen :D
    10. Stimme zu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Nr. 8 habe ich mich falsch ausgedrückt. Also ich bewerte auch Leseexemplare schlecht wenn sie mir nicht gefallen, aber ich kriege dann immer so ein schlechtes Gewissen...

      Löschen

    2. Schön, dass du uns in vielen Punkten zustimmen kannst :D
      Ja dies und da behaupten blogger, aber ich konnte ja keine Beispiele da lassen, da es nicht fair gewesen wäre. *-* Und danke Fürs Follower werden :)
      Alles Liebe Niz

      Löschen
  4. Was für eine coole Idee ^^.

    1.) Hast vollkommen Recht! Ich glaube, bei mir steht auch "Ich bin offen für Kritik", denn wirklich freuen tue ich mich darüber ja nicht ^^.
    2.) Gut erkannt, stimmt natürlich auch! Allerdings bin ich, auch wenn ich mir natürlich immer ein paar Leser mehr wünsche, trotzdem mit meinen jetzigen treuen Lesern zurfrieden und es ist jetzt nicht so, dass ich kurz vor dem Aufhören bin, weil ich noch keine 600 Leser habe :D.

    3.) Naja, ich denke nicht, dass immer alles eine Beleidigung sein soll, was man in Kombination mit diesem Satz schreibt. Ich kann mich zwar nicht daran erinnern, ihn mal benutzt zu haben, aber ich glaube, man verwendet ihn einfach, damit auch empfindliche Blogger merken, dass es nur ein gutgemeinter Tipp ist. Wenn ich jemanden beleidigen wollte, würdeich das offensichtlicher machen xD
    Ich persönlich schreibe lieber erst etwas positives und dann als Verbesserungsvorschlag formulierte Kritik - das klingt doch gleich viel angenehmer, wenn man nicht nur Negatives zu sagen hat ;).

    4.) *schnell mal meine Profilseite check* Uuups, steht bei mir selbst so ^^. Allerdings meine ich nicht verrückt im Sinne von Psycho, sondern einfach nicht so mainstream. Für meine Klassenkameraden bin ich ja schon verrückt, weil ich Döner nicht leiden kann xD. Aber du hast schon recht: Man kann das Wort in verschiedene Richtungen interpretieren und besonders präzise ist es nicht...

    5. & 6. sage ich nie, aber die wollen dann bestimmt nur Komplimente dafür, dass sie so einen tollen Blog haben, obwohl sie nicht viel dafür tun.
    Kenne aber auch keinen, der das sagt ^^.
    7.) Sage ich auch nie - schaffe ich ja eh nicht :P.
    Wer hat denn noch solche Illusionen? :D

    8.) Interessiert bin ich schon, hab aber zu wenig Zeit und möchte auch nicht unbedingt anfragen. Ich hab ja auch so genug zu lesen ^^.
    9.) Das finde ich furchtbar! Wenn ich nichts zu sagen und den Post nicht mal gelesen habe, kommentiere ich auch nicht!
    10.) Also ehrlich: Ich folge einem Blog, wenn er mir gefällt. Wenn der Blogger mir dann zufällig auch folgt, soll es mir recht sein. Wenn nicht - dann nicht. Viele meiner Follower lesen meinen Blog auch nicht, also kommt das auf's gleiche raus.
    Ich folge aber auch nicht jedem, der mir folgt und solche Kommis, wie du sie beschreibst, schalte ich gar nicht erst frei. Und bei der Bloggerin vorbeigucken, was ich normalerweise selbstverständlich machen würde, tue ich dann auch nicht.

    Guter Post! xD
    Nicht böse gemeint, aber ...
    Nein, mir fällt nichts ein xD

    LG =)
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als aller erstes Danke für den Kommentar :)
      Das Ende war ja mal cool. nicht böse gemeint, aber... Es gibt kein aber :D
      1)-> Schön, dass du mir zustimmen kannst. Der Satz ist wohl ach viel besser.
      2)-> eine gesunde und löbliche Einstellung ^-^
      3)-> Damit hast du wiederum auch recht, aber ich meine es nur wie im Zusammenhang: Du bist hässlich, aber es ist nicht böse gemeint!
      4)-> Wie gesagt man kann es verschieden interpretieren und es nicht gegen dich persönlich :)
      5)-> Ja damit hast du wohl recht *-*
      6)->Ich schon, aber ich kann wohl kaum Beispiele nennen und manche Leute sagen es schließlich nicht nur so ;)
      7)->Ich habe es mit dem vornehmen auch schon aufzugeben.
      8)-> Interessiert sein ist Ok.Der Blog darf nur nicht alleine darauf basieren .
      9)->Genau dann sollte man es besser ganz lassen.
      10)->Ich stimme dir voll und ganz zu :)

      Danke fürs Kompliment!
      Alles Liebe Niz

      Löschen
  5. Hahaha, also ich würde sofort mit dem Bloggen aufhören wenn mein einziger Follower ein Verwandter ist :DDDD
    Ein richtig cooler Post, musste ab und zu auch über mich selbst lachen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nagut das War etwas übertrieben xD
      Deswegen erlaube ich auch keinen Verwandten mir zu followen, weil man dann immer denkt: Toll, ich habe soviele und soviele Follower, aber ein Teil davon kenne ich :P
      Alles Liebe Niz *-*
      Ps:ich freue mich schon auf die King & Queen Tournee

      Löschen
  6. >>"Meine Meinung zu dem Post der Zuckerputen" - ein Roman von Ines Caranaubahx.<

    1.) Ich gebe ehrlich zu, ich hasse Kritik. Aber nur eine Bestimmte Art von Kritik. Ich schreibe ja selbst Bücher, und wenn ich dann manchmal Kritik bekomme, dann steht (zusammengefasst) das darin: "Dein Buch ist scheiße, in jeder Zeile ist ein Grammatikfehler - Mir gefältl der Hauptcharakter überhaupt nicht. Und da, und da, und da, und da, und da, und da fehlt ein Komma! Ich verstehe garnicht was manche an deinem Buch finden, es ist schrecklich" und das dann als Meterlanges Kommi direkt unter meinem geschriebenem Baby. Ja, das tut weh wenn da nur negatives steht und du dich die ganze Zeit über angegriffen fühlst. Sowelche Kritik, die hasse ich. Aber es gibt auch Kritik die ich auch nicht unbedingt liebe, aber wenn schon kritik, dann finde ich diese hier wenigstens Nett: "Dein Schreibstil klingt noch etwas holprig - und die Zeit nicht vergessen. Der Hauptcharakter gefällt mir leider von der ganzen Art her nicht [GRUNDE(aber nett gesagt)] alleridngs finde ich du verbesserst dich mit dem Verlauf, die Geschichte hat potenzial. Und ich habe doch selbst das eine oder andere Problem mit der Rechtschreibung ;)" SOWAS, das ist für mich die liebere Variante, weil nicht nur auf dir Rumgehackt wird und die schlechten Sachen gesagt werden, sondern auch die Guten. Das finde ich echt toll. Ich meine, die Kommentare von wegen (Genau so stehen sie oft drunter!) "Dein Buch ist toll bitte schreib schnell weiter LG", die mag ich genauso wenig wie diese negativ-Kritik. Am allerliebsten habe ich immernoch die langen Kommis wo nur über die postiven Sachen geprahlt werden ;) Aber wer mag das denn nicht? Ich meine du tust etwas was du liebst - egal ob ein Buch schreiben, Bloggen oder sonstwas. Und wenn dir dann jemand sagt wie toll er das findet und WAS genau er daran toll findet, wer fühlt sich da denn dann nicht gut oder stolz auf das was er da gemacht hat?

    2.) Nein ist sie mir nicht, aber das gebe ich auch frei zu. Ich bin halt so - ich will immer die schnellste, beste, bekannteste sein (Kritik einer Freundin inmitten eines Streits). Als ich das gelesne habe war das wie ein Schlag ins Gesicht. Aber sie hatte ja recht. Ich weiß nicht ob es mein Temperament ist oder der Ehrgeiz der nicht befriedigt wird, aber ich sehe selbst das ich oft immer etwas haben will das andere nicht haben, oder jemand sein will bei dem andere sagen "Wow" egal bei was. Vielleicht liegt es ja auch daran das ich immer Selbstzweifel habe sobald mir mal eine Woche nicht gesagt wird das es toll ist was ich da mache. Und ich bin irgendwie unzufrieden mit mir selbst und frage mich immer was ich noch alles tun kann um mehr Follower und daher mehr Kommentare und Meinungen zu bekommen. Ich denke ich brauche einfach Bestätigung und wachse oft über mir hinaus. Aber das ist halt eine Eigenschaft von mir die sich nicht ändern lässt ;) (Meine Beste Freundin hats mit meinen Selbstzweifeln gemerkt und sagt mir jetzt jeden Tag wie sehr sie mich liebt :D Das Ding ist 'n Goldschatz *-* ^^)

    3.) Naja, sowas habe ich noch nie gesagt :D

    4.) Oh Gott, ja, diese Leute kenne ich. Die denken dann immer nur weil sie hin und wieder Grimassen schneiden sind sie verrückt. Aber von mir kann ich sagen ich bins echt. Wieso? ich kanns nicht ganz genau beschreiben... das wäre zu viel ^^ Wahrscheinlich bin ich einfach nicht ganz klar im Kopf ^^ Aber dafür muss man mich privat erleben, dann weiß man was ich mein: kann man einfach nicht beschreiben ^^

    ...Fortsetzung folgt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...gefolgte Fortsetzung... (??? häh)

      5.) Diese Leute wollten dich einfach davon abhalten ein perfektes Design hinzubekommen... oder sie wollen noch mehr Aufmerksamkeit von dir. Sie denken dann vielleicht "Wow! In kurzer Zeit ein perfektes Design. Du bist talentiert" Hach... Also ich muss aber zugeben ich brauche oft nicht mehr lange für ein Design. Meinen jezigen (noch nicht sichtbaren für alle sein tuenden ... *verwirrung* den ihr aber schon gesehen habt:) für den... 25 Minuten? Für den davor 10? Früher habe ich immer ne Stunde grbaucht aber man lernt es sich an und wird schneller :3

      6.) BIN ich :D Okay ich manage einen Blog, schreibe Bücher, Designe Blogs und Profile bei BookRix, mache Photomanipulationen, mache Buchcover... ja, toll, okay aber SONST bin ich faul ^-^ Im ernst :D

      7.) Naja, ich kaufe mir seit Wochen keine Bücher mehr weil das Geld einfach fehlt. Von daher muss ich den SuB ja igrendwann durchhaben ^^

      8.) Also ich gebe zu das ich das am Anfang war. Desswegen finde ich meine Rezis ja auch selbst schlecht und überarbeite grade alle. Am Anfang kam es mir auf die Leseexemplare an, ich habe schon bei 35 Followern Verläge angefragt. Und das war einfach nicht richtig ^^ mir ging es nicht ums Bloggen sondern an die Bücher die mein Bücherregal füllen. Erst vor ca. 2 Monaten viel mir auf das es nicht darum gehen sollte. Ich habe dagesessen und mir meinen Blog angeguckt, und als ich mir dann vorgestellt habe was passieren würde wenn er jetzt weg wäre, dann habe ich mich irgendwie Einsam gefühlt... weil das Bloggen irgendwie schon zu meinem Leben gehört. Und weil ich mich selbst im Blog wiederfinden will, damit es auch andere tun können, habe ich mich ja auch jetzt darauf selbst geeinigt alles zu Überarbeiten. Fühlt sich nämlich so an als hättest du für jede gezwungene Rezi eine Schicht Schmutz auf der Haut, und ich fühle mich so als müsste ich dringend Duschen um diesen ganzen Schmutz abzukriegen. (Was für'n komischer Vergleich ^^). Jetzt will ich mehr für meine Follower und den Blog dasein als für die Bücher. Das wird schon irgendwann, aber ich kann es nicht erzwingen. Und mir fällt jetzt im Moment wenn ich drüber nachdenke selbst auf das mit der Blog viel wichtiger geworden ist als die kostenlose Leseexemplare. Ich würd meinen Blog niemals gegen Leseexemplar tauschen. Früher hätte ich das vielleicht, aber ich habe meinen Blog und meine Follower lieben gelernt und... ne, ich könnte nicht mehr ohne ^^ The Call fo Freedom & Love ist einfach ein Name der sich in meinen Kopf eingebrannt hat. Ist wie ein Ring den du Jahrelang trägst, egal was du tust. Wenn du diesen Ring dann abnimmst fühlst du dich ganz nackig, und so als würde was fehlen. So wäre es ohne meinen Blog... MAN WIESO SCHREIBE ICH IMMER SO VIELE UND UNNÜTZE VERGLEICHE? ò.Ó

      9.) Habe ich noch nicht getan (oder?) vielleicht doch am Anfang meiner Bloggerkarriere... ich lese ehrlich nicht oft Rezis oder kommentiere sie. Genau desswegen der Neuaufbau von TCOF&L -> Ein Neuanfang. Und mehr Fürsorge um meine Follower und anderen Blogs denen ich Folge :3

      10.) Guckt: Wenn in einem Kommentar stehen würde: "Ich will nicht das du meinen Blog followst weil das hier ein Followen gegen Followen werden soll, sondern guck ihn die einfach an. Vielleicht gefällt er dir ja [LINK]" weil ich meine, sowas wäre irgendwie ganz gut vielleicht. Immerhin findet man ja nicht automatisch auf manche Blogs die man vielleicht toll finden würde, und dadurch findet man vielleicht Blogs die man dann toll findet, von denen man aber nichts wusste. Und wenn man den Blog nicht followt dann tut mans halt nicht. Aber dieses "Followern gegen Followen gefällig?" finde ich schrecklich. Ich meine, wenn ein Blogger das hört und sieht das der, der das als Kommentar geschrieben hat, in seiner Followerliste steht, fühlt man sich dann nicht total unglücklich oder beschmutzt? Man sieht dann doch das der nur Followt weil er ein Backfollow haben will... ich verstehe manche dann nicht...

      Joa...

      Löschen
    2. GOTT bin ich genial und SCHEISSE ist der lang :D ICH HABE EUCH ALLE MIT DER LÄNGE ÜBERTROFFEN! Muhahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha x'DDDDD
      Im ernst, ein Gigant von Kommentar :D Ich bin selbst erstaunt, ich glaub das ist der Schock :D Sowas langes habe ich ja noch NIE als Kommi geschrieben! x'D

      Löschen
    3. Selbst Niz grade in Skype: "Ach du ach du scheise ist das viel" hab ich auch gedacht als ich das gesehen habe :DD

      Löschen
    4. Ich kommentiere eindeutige zuviel meinen eigenen Kommentar ^^"

      Löschen
    5. Im ernst das Ding ist so lang das passte nicht in einen einzigen Kommentar, ich musste schon extra zwei machen :D Ich hör jetzt auf zu kommentieren -.-"

      Löschen
    6. Hihihi, Ines, ich hab auch so ein Monster hinterlassen xD Wir Monster-Schreiber :D Wenigstens bin ich damit nicht allein, aber ich glaub du hast sogar NOCH mehr geschrieben als ich! Gruselig =P

      Löschen
    7. Ich habe noch nie einen so langen Kommentar gesehen. Obwohl das ist kein Kommentar mehr sondern ein Roman xD Das musst du Abdrücken lassen :D
      Also fangen wir an:
      1) -> Ich mag diese Art von Kritik, wo nur die negativen Punkte genannt werden, auch überhaupt nicht. Du musst mir mal Links von deinen Büchern schicken. Ich will sie lesen!
      Außerdem sollte man schließlich die guten Punkte auch nennen.
      Ich liebe diese positiven Kommis bei denen man merkt, dass es kein schleimen ist, sondern, dass die Personen, dass was du machst, gut findet. :D (*träum)
      2)->Ich gebe es auch zu, dass mir die Zahl nicht unwichtig ist, aber es zählt für mich nicht nur die Zahl, sondern auch, ob es ein richtiger Follower ist.
      3)-> Das ist gut xD
      4)-> Interessant. :3
      5)-> Ich habe ne Weile gebraucht, da wir keine HTML-Kenntnisse und etc. hätten.
      Ich könnte es nicht so schnell hinbekommen xD
      6)-> Dadurch bist du ja auch nicht faul xD
      7)-> Diese Kaufverbote bringen bei mir meistens nichts, da man am Ende doch was mitnehmt :)
      8)-> Dann ist es doch noch besser, wenn du bemerkt hast, dass man das Bloggen liebt und nicht die Rezensionsexemplare. Keine unnütze Vergleiche, dass sind sinnvolle Vergleiche ^-^
      9)-> besser gar nicht kommentieren als kommentieren ohne lesen ;)
      Aber du kommentierst im allgemeinen schon viel! Besonders bei uns, höhö :)
      10)->Ich würde die Kommis auch immer direkt löschen, aber ich verstehe sowieso nicht wie niveaulos man sein muss, um es direkt anzubieten. Die Links sind ja schon manchmal sinnvoll
      Und das war meine Antwort, die kein So großer Gigant ist xD
      Der Kommentar wird eine Legende :D
      Alles Liebe Niz

      Löschen
    8. L E Y: Tja, habe ich wohl.

      Niz: :D Naja ist ja auch gut das du es siehst wie ich, nicht das wir uns am Ende streiten weil ich immer alles in Frage stelle wie manch andere Person *hust* ;D

      Löschen
    9. Oookay, Ines, man merkt, dass dir dein Blog fehlt. Jetzt musst du dein Mitteilungsbedürfnis hier ausleben xD
      Du bekommst hiermit offiziell den 1. Platz in Sachen längster Kommentar ^^

      Löschen
    10. DU HAST VERDAMMT RECHT und ich würde den jetzt unbedingt gerne mal online stellen und Posts veröffentlichen... im Ernst. Ich habe was auf Lovelybooks gewonnen und wills unbedingt mit euch diskutieren und euch berichten, aber ihr könnt den Post nur auf eurem Dashboard sehen, wenn irh draufkickt würde nichts kommen ^^...

      Löschen
    11. Was hast du denn gewonnen? ^^
      Naja, du kannst uns ja auch auf Skype vollquatschen ^^

      Löschen
    12. Ne kann sie leider nicht ;-( ihr Lap ist tot. Es hat sich sogar der Papierkorb gelöscht ;-( UND DEN KANN MAN GARNICHT LÖSCHEN !!!!! Das ist schrecklich !

      Löschen
    13. Einen Wal :D
      'n Buch natürlich! :D

      "Es hat sich sogar der Papierkorb gelöscht ;-( UND DEN KANN MAN GARNICHT LÖSCHEN !!!!!"
      habe ich das nicht fast genauso geschreben? :D ABER IST DOCH SO :'(

      Löschen
    14. Ein Wal wäre zwar auch cool, aber ich meinte natürlich: Welches Buch ^^
      Und man kann den Papierkorb löschen, zumindest den Inhalt. Oder die Verknüpfung ^^

      Löschen
  7. Das war ein ehrlicher Post :)Find ich gut!
    Zu den einzelnen Punkten kann ich nicht viel sagen, da ich selbst meinen Blog noch nicht so lange habe, aber wenn ich bei anderen "größeren" Blog´s vorbeigucke fallen mir dann doch schon einige von dir angesprochenen Punkte auf.

    von Follow gegen Follow habe ich noch nie was gehört - wohl aber schon vom Linktausch als ich noch meine Website hatte. Das habe ich gerne gemacht bei Seiten die mir super gut gefallen haben, aber ich weiß auch, das die meisten Website-Besucher die Linkliste sowieso nicht so oft anklicken, erst recht nicht wenn dort mehr als 20 Unterseiten vorhanden sind. Und was bringen mir die Follower wenn die ganze 1 x da waren und dann nicht mehr? Ziel eines Blog´s / Website ist ja dass die Besucher wieder kommen und nicht Follower zu sammeln (eigentlich, jeder empfindet das natürlich anders).

    Leseexemplare. Gut. Ich denke wenn man als Blogger sein erstes LE in den Händen hält ist man schon auf eine art und weise stolz. Kann ich verstehen. Aber wenn der ganze Blog nur noch aus Rezis von LE besteht, wird man schon stutzig. Besonders wenn in dem Post dann nur Bild, Bücherdaten, der Klappentext und die Danksagungsfloskel drunter steht und mehr nicht. Da helfe ich dann doch lieber Selfpublisher mit einer anständigen Rezi. Bekomme von denen ein elektronisches LE und schreibe dann eine ehrliche Rezi und schau bzgl. Grammtik etc. noch mal drüber.

    :D Für mein Design habe ich nicht lange gebraucht - stimmt, war eine Vorlage. Demnach siehts auch aus. Sicher wird sich das noch ändern, aber ich studiere auch Informatik und habe schon immer ein wenig mit html/css rumgespielt. ABER ich weiß aus eigener Erfahrung wie jähzornig man werden kann wenn etwas nicht so ist wie es soll und man den Fehler nicht findet!

    Soo, das waren meine Hauptanliegen. Ich denke im großen und ganzen haben wir die selbe Meinung. :)

    liebste Grüße
    Grier
    griersbooks.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch für diesen Kommentar ^-^

      Mit dem Link tauschen hast du schon recht. Aber manche Leute entdecken durch den Link deinen Blog und werden zu einem treuen Follower. Ich habe z.B. Heute auch deinen Bog entdeckt und war ziemlich erstaunt von ihm :) Ich werde sicher öfters vorbeischauen und bin auch sofort Follower geworden, auch wenn der Blog noch in der Starterphase ist.

      Ja , man kann dann natürlich stolz sein, aber der Blog sollte nicht nur für Leseexemplaren allein geführt werden. Ich finde es auch schrecklich, wenn die Leute sich gar keine Mühe bei Leseexemplaren geben, aber es ist schließlich ihre Sache bzw. Ihr Problem.

      Diese Situation ist schrecklich! irgendetwas stört aber man weiß nicht was.
      Ich finde dein Design schon ziemlich gelungen und du hast wirklich nicht lange gebraucht? XD Aber ich glaube du willst dich wohl kaum jetzt dadurch in besseres Licht stellen und dass du wohl etwas erfahrener und schneller im Desingnen bist, könnte dabei auch mit spielen.

      Schön, dass wir in vielen Punkten unsere Meinung teilen :)


      Löschen
  8. Hallöle!
    So, ich hab mir den Post letztens schon (WIRKLICH JETZT!^^) durchgelesen, hatte allerdings noch keine Zeit dazu, meinen Senf dazu abzugeben - der kommt jetzt, nehmt euch in Acht :D
    Ich werd den (das?!) Kommentar in zwei Teile aufteilen, ich hab nämlich zu viele Zeichen, das kann gar nicht mehr übernommen werden anscheinend xD

    Bei 1) musss ich sagen, da stimm ich dir zu, welcher Mensch hat es denn gern, kritisiert zu werden? Vielleicht liegt die Kunst aber darin, sie anzunehmen und umzusetzen, soweit man das möchte ;)

    Achja, die Follower. Mindestens am Anfang des Blogger-Lebens macht man sich darüber Gedanken, wenn nicht sowieso immer mal wieder beim Bloggen ;) DASS man überhaupt Follower hat, ist einem ja dann schon wieder wichtig und dass es dann auch schon mehrere sind, noch dazu. Ich persönlich denke aber, wenn man Leser hat, die man gut kennenlernt, sich einfach durch die eigene Leidenschaft des Bloggens antreibt, zufrieden ist, wie sich das "Fortführen" des Blogs entwickelt usw., wahrscheinlich ist es dann nicht "hyper-important", wie viele Follower man hat.

    Ich kann es echt nicht ab, dieser eine halbe Satz ist doch sowieso schon beleidigend und böse gemeint, weil der Angesprochene schon weiß, dass was "gemeines" im schlimmsten und "nett gemeint-ratgeber-mäßiges" im besten Fall kommt *kopf meets tischplatte* Also: Quatsch mit Obsalat. Pustekuchen. Basta. WENN man etwas verbessern möchte, dann drückt man sich auf keinen Fall so aus, find ich ja, sonst ist es für mich völlig easy-peasy-japanesy ;)

    Och, bei dem vierten Punkt, der ist mir nie so aufgefallen und das ist wohl einfach eine Art, die sich besonders bei uns Jugendlichen durchgesetzt hat ;) Trotzdem verwend ich das auch nicht gerne, weil es immer so....hmm...."aufgesetzt" wirkt, man will dann unbedingt, dass die Freunde sagen: "Nein, nein, das bist du überhaupt nich!" Das muss einem erst selbst klar werden, etc. dann hört man vielleicht damit aus - in witzigen Situationen, wie "Ach man, das war mal wieder verrückt", kanns lustig sein =)

    HÖÖÖ? DAS hab ich, um ehrlich zu sein....noch nie gehört? o.O Das gibts? Hmm....boah. Also, dazu, ähm, weiß nich. Kann ich nix sagen zu^^ Jeder Blogger (Außer Leute, die davor schon HTML-Genies waren) braucht etwas länger fürs Design, wenns ihm am Herzen liegt, oder? Immerhin, ich lieeeebe es, lange an dem Design von meinem Blog rumzuspielen....naja, wenn die Jemande meinen, dass es nicht so schwierig ist, dann war's das vielleicht für sie auch nicht so wichtig =)

    Und weiter geht's beim nächsten Kommentar^^.....

    AntwortenLöschen
  9. Bei Nummer 6) Gaaaanz meine Meinung. Ist wohl das Gleiche wie "Ich bin so verrückt..." ;)
    Ach, Pustekuchen! So ein Schmar, welcher BücherBlogger macht das denn gerne? Also, ich versuchs ja in Grenzen zu halten, aber Bücher kaufen, bis der SuB durchgelesen ist? Da muss sich einer schon im untersten Kellergewölbe einkerkern, und bis er die Bücher nicht mit der Taschenlampe ganz durchgelesen hat, darf er kein Tageslicht sehen, oder so :D (Ein ziemlich guter und erstrebenswerter Vorsatz ist es trotz allem xD)

    Achgott. Leseexemplare. Thema oft genug wiedergekäut. Sie sind toll. Manchmal anstrengend, aber auch ziemlich cool. Ich fühl mich immer geehrt. Kauf aber auch gern Bücher. Finite =)

    Klappe die Zweite: HÖÖÖÖ? o.O Auch noch nie so gehört ;) Dass manche den Post nicht so richtig durchlesen, das find ich nicht unbedingt schlimm, manchmal hat man ja keine Zeit dazu. Doch wenn man dann trotzdem so tut als ob, fänd ich das echt bisschen sehr geheuchelt...hab ich, glaube ich jedenfalls^^, noch nie so erlebt.

    ARGH! Dieses Thema. Immer.
    Die Bloggerin ist darauf eingegangen? Mannometer xD Ist ja echt zum Brüllen - wie witzig! :D Ich mag es nicht, wenn der Inhalt des Blogs den neuen Jemand gar nicht interessiert, dann kommt es nicht so drauf an - da ergibt sich ja auch wieder "das Problem" mit der Leseranzahl^^ Ich schüttel jetzt einfach immer den Kopf, geh auf den Blog des anderen, erkläre, dass ich nicht für sowas zu haben bin, dem ominösen Jemand (^^) bitte das jetzt sein zu lassen und ihn ermutige, dass sein Blog auch so wunderbar ist! Mehr ist da wohl nicht zu machen *ratlos schulterzuck* =)

    Oh, oh, das ist ein sehr langer Kommi geworden, fühlt euch bitte nicht verfolgt oder gestalkt :D Finde es nur sehr toll und auch wichtig, dass ihr solche Themen postet! Ich beteilige mich wohl einfach gern dann bei so Sachen, nicht erschrecken ;) Können ja ganze Diskussionen, etc. pp. daraus entstehen! Immer wieder spannend =)

    Liebste Grüße,
    L E Y

    P.S.: Für Rechtschreibfehler hafte ich leider nicht, hab das jetzt ganz aus dem Moment heraus geschrieben :D Verdammt, ich hab zuviel geschrieben....das gibts nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ein Monster-Kommentar (*freu) ! Das war jetzt nicht ironisch gemeint, falls du das denkst. Ich liebe es nur sehr viele und lange Kommentare zu bekommen ^-^

      In diesem Punkt kann ich dir nur voll und ganz zu stimmen. ;)

      Die Anzahl ist nicht direkt das Wichtigste, aber sie sollte schon eine gewisse Höhe aufweisen, damit man überhaupt jemanden erreicht. Also ich stimme dir zu. Die Follower sind schließlich auch der Ansporn zum Weitermachen :D

      Das ist meine Rede :D Also man sollte diese Formulierung unbedingt meiden, wenn man Kritik zu verteilen hat. Aber es gibt halt auch Leute, welche es wirklich nicht böse meinen.
      Trotzdem sollte man es lieber direkter sagen und dafür aber es mit den positiven Aspekten gegenüber stellen.

      Ja, da hast du wohl recht, aber wieso sich jeder zweiter als verrückt bezeichnet" verstehe ich auch nicht xD Also man kann es verschieden interpretieren, aber am Ende sind die meisten Leute irgendwie doch nicht verrückt.

      Ich habe öfters solche Antworten bekommen, wenn ich Leuten mit einem Hammer-Design gefragt habe, wie sie das hinbekommen haben. Manche sagen dann, dass sie ein wenig Tipps im Internet rausgesucht haben und es damit nicht schwer wäre. Aber freu dich, dass es dir noch nicht unter gekommen ist, da es einen aufregt, wenn dir mitten ins Gesicht gelogen wird.

      Leseexemplaren sind ja schon was cooles, aber der Blog sollte natürlich auch nicht nur wegen diesen geführt werden.

      Ja, dass dachte ich mir auch. Ein ziemlich vorbildliches Verhalten. Ich würde wahrscheinlich Kommentare mit diesem Angebot einfach löschen. ^-^

      Nein wir fühlen uns nicht gestalkt. Geehrt trifft es besser, da wir es liegen lange und umfangreiche Kommentare zu bekommen. Wir freuen uns immer wieder, wenn Leute sich an so etwas beteiligen .

      Alles Liebe Niz

      Löschen
  10. Wie was hast du gewonnen ? Oder hab ich was überlesen ?

    AntwortenLöschen
  11. ich fande den Post richtig gut. Jetzt weiß ich, wie was klingt, wenn ich es sage :-D
    Nr. 10 mache ich zwar nicht, aber bei jedem meiner follower gucke ich mir den blog an und merke... WOW! Der Blog ist wirklich gut!
    Und ich werde Follower...

    LG
    Melli

    AntwortenLöschen
  12. So, vermutlich wiederhol ich jetzt nur die Kommentare über mir, aber ich muss jetzt auch noch meinen Senf dazu geben ^^ :D
    Zuerst einmal find ich die Idee echt klasse und interessant :) Zu dein einzelnen Punkten aber:
    1) Ich freue mich tatsächlich auch über Kommentare mit Kritik, erstens kann ich so meinen Blog verbessern (schließlich ist keiner perfekt) und zweitens zeigt es mir, dass der Kommentator sich zumindest so weit für meinen Blog interessiert, dass er sich die Mühe macht, einen Kommentar zu hinterlassen, das ist doch auch irgendwo verstecktes Lob ;) (Natürlich würde ich auch nicht sagen, ich freue mich über JEDEN Kommentar, die Kritik muss schon konstruktiv sein ;))
    2) Ich denke, ganz egal ist die Followerzahl wirklich KEINEM, man freut sich schließlich doch über jeden Leser sehr, aber mir fällt immer wieder auf, wie sehr alle immer nach der Followerzahl gehen, ich achte vielmehr darauf, wie viele Seitenaufrufe und Kommentare ich bekomme, es gibt auch BLogs mit 500/600 Lesern, die aber fast nie Kommentare bekommen und weniger Seitenaufrufe haben, als ein Blog mit 100/200 Lesern, also ich achte da wirklich eher darauf, wie viele Leute auch TATSÄCHLICH meinen Blog lesen :)
    3) Ich denke mit dem Satz meinen die meisten, dass sie nicht die Person selbst ansprechen wollen, sondern das einfach nur ganz sachlich meinen, klar, viele schieben das immer davor und sagen dann doch was, was wohl doch böse gemeint ist, das nervt mich auch immer, aber das ist auch nicht immer so ;)
    4) DAS nervt mich immer total! Aber das kann man nicht nur auf die Blogger eingrenzen, das fällt mir auch so immer auf, jeder bezeichnet sich immer gleich als verrückt, obwohl er meiner Meinung nach gerade dadurch der "normalste Mensch der Welt" ist...
    5) Den Staz hab ich ehrlich gesagt noch nicht gehört, aber einige brauchen vlt auch tatsächlich nicht umbedingt sooo lange, wenn man geübt ist und das oft macht und sich also auch gut mit Html auskennt, braucht man denk ich halt nicht so lang oder wenn das Design nun nicht soo aufwendig ist, braucht man schließlich auch nicht lange ;)
    6) Naja, gut das sage ich auch oft, aber im Grunde hast du echt Recht, wenn ich wirklich sooo faul wäre, hätte ich vermutlich keinen buchblog...
    7) Da mein SuB sehr klein ist, würde ich diesen Satz sowieso nie sagen ^^
    8) Also ich freue mich schon darüber, wenn ich ein Leseexemplar bekomme und frage auch mal welche an, aber ich habe nicht deshalb mit dem Bloggen angefangen und würde auch nicht aufhören, wenn ich keine mehr bekommen würde und ich denke, dass ist doch bei den meisten so, wenn man schon mal die Möglichkeit hat, dann nimmt man sie gerne an, aber man würde auch ohne Leseexemplare weiter bloggen
    9) Also wenn ich einen Post nicht gelesen habe, dann hinterlasse ich für gewöhnlich auch keinen Kommi, aber auch meine Kommentare sind oft sehr kurz, einfach, weil cih zu faul bin, einen längeren Text zu schreiben und dann mach ich auch mal auf Fehler nicht aufmerksam..
    10) also an Follog gegen Follow bin ich tatsächlich nicht interessiert, da könnte ich mir meine Leser doch gleich kaufen, wenn mir jemand nur folgt, weil er selbst mehr Leser haben will, dann soll er es lieber bleiben lassen und normalerweise wird er dann sowieso auch nie auf meinen Blog gehen und wie schon oben genannt, sind mir auch die Seitenaufrufe und Kommentare eher wichtig, als die Follower :)

    Sooo, bin mit allen 10 Punkten durch und hab einen ewig langen Kommi, in dem ich vermutlich nur die vorigen Kommentare wiederhole, aber egal ^^

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh mein Gott, der ist ja noch länger als ich dachte :DD

      Löschen
    2. Wir lieben lange Kommis xDD weil es ist als würde man einen Kommentar Roman Lesen xD Da wir dir ja in nichts wiedersprechen können oder so ist der Kommi wahrscheinlich nicht so lange xD

      Viele sagen wir haben viele Seitenaufrufe und kommis und so, allerdings können wir das garnicht vergleichen. Gleichaltrige haben meistens 50 Follower un 7.000 Seitenaufrufe weniger , aber ältere haben halt mehr , also kennen wir das mittelmaß ja nicht ^^ und achten eher auf großblogs gegen die wir ja sehr klein sind :(

      xD

      Alles Liebe

      Löschen

Bitte hinterlass ein liebes Kommentar mit Sinn und einen Link zu deinem Blog, sodass wir auf deinen Kommentar antworten können.
Nutze dieses Angebot bitte nicht zur Eigenwerbung (obwohl es natürlich Eigenwerbung ist) oder zu "Schaut doch mal bei mir vorbei" Kommentaren.
Liebe Grüße. Annik und Niz :)
Ps. Dumme Kommentare sind immer sehr witzig (vor allem wenn sie voller Rechtschreibfehler sind) aber dann machs doch bitte mit deinem Profil, sodas wir uns herzlichst bedanken können.